Thomas Wild

Die DJK unterliegt dem Tabellenführer trotz toller Leistung

DJK Donaueschingen – FC Denzlingen 0:2 (0:1)

Nach dem die DJK Donaueschingen den FC Denzlingen in einem wahren Krimi aus dem SBFV-Rothauspokal geworfen hat, stand jetzt, nur 17 Tage später das Punktspielduell gegen den Tabellenführer an. Die DJK war vom Anstoß weg sofort super im Spiel und überraschte die Gäste mit gekonnten Ballpassagen und gefährlichen Toraktionen. Bereits in der ersten Spielminute, die erste Chance für die DJK. Alex Schuler wurde von Raphael Künstler super eingesetzt, brachte aber völlig freistehend keinen Druck mehr hinter seinen Kopfball aus fünf Metern. Bereits in der 9. Min. bediente Tobias Wild Raphael Künstler mit einem genauen Zuspiel, aber dessen platzierter Kopfball aus sieben Meter, strich um Zentimeter am Pfosten vorbei. Zu diesem Zeitpunkt hätte die DJK bereits führen müssen. Das Spiel ging von beiden Seiten ausgeglichen weiter. In der 25. Min. setzte Max Schneider einen Freistoß aus 25 Metern am Tor vorbei. Bis dato hatte der sichtlich überraschte FC Denzlingen noch keine Tormöglichkeit. In der 38. Min. dann völlig überraschend das 0:1 für Denzlingen. Frassica setzte sich nach einem Pressschlag etwas glücklich im Strafraum durch und schloss dann überlegt und unhaltbar ins lange Eck zur Führung für den Tabellenführer ab. So ging es mit einer schmeichelhaften Führung für die Gäste in die Pause. Nach der Pause zeigte der FC Denzlingen seine individuelle Klasse und setzte die DJK unter Druck In der 49. Min. strich ein Abschluss von der rechten Seite knapp am DJK-Tor vorbei. Der DJK merkte man nun den Kräfteverschleiß der letzten Wochen an, denn sie war kaum noch in der Lage das tolle Spiel der ersten Hälfte zu wiederholen. So dominierte der FC Denzlingen deutlich und vergab in der Folge mehrere Chancen auf 0:2 zu erhöhen. Die DJK war nach wie vor bemüht den Ausgleich zu erzielen, konnte aber gegen den immer sicherer werdenden Tabellenführer keine Chancen mehr kreieren. So viel die Entscheidung in der 88. Min., nach einem abgewehrten Ball im Strafraum traf Reinhard aus 14 Metern in den Winkel und entschied das Duell für den FC Denzlingen.

Tore: 0:1 (38.) Frassica, 0:2 (88.) Reinhardt

 

ZS: 150

SR: Wolf (Rheinfelden)

DJK Donaueschingen: Robin Karcher, Tobias Wild (ab 77. Benedikt Ganter), Aaron Mößner, Jonas Schwer, Andreas Albicker, Max Schneider, Hendrik Hölzenbein (ab 59. Stephan Ohnmacht), Alieu Sarr, Alexander Schuler (ab 64. Ahmet Colak), Raphael Künstler (ab 87. Moritz Richter), Heiko Reich