Georg Wild

DJK wird Favoritenrolle nicht gerecht – Der Favorit enttäuscht in Furtwangen 

Nach der 0:4-Niederlage gegen den Oberligisten FC 08 Villingen blieb der Verbandsliga-Aufsteiger DJK Donaueschingen im Zuge der Saisonvorbereitung auch beim Wehrle-Cup in Furtwangen ohne Erfolgserlebnis. So musste der Turnierfavorit am Sonntagnachmittag nach der 0:1-Niederlage gegen die Spvgg. Trossingen, wobei DJK-Keeper Sebastian Neininger eine höhere Pleite verhinderte und dem anschließenden 1:1 gegen den Veranstalter Furtwangen mit dem dritten und somit letzten Platz vorlieb nehmen. Vor allem im 45-Minuten-Vergleich mit dem württembergischen Bezirksligisten, der durch das 2:2 gegen den Landesligisten Furtwangen verdienter Turniersieger wurde, blieben bei der DJK doch etliche Wünsche offen. „Gegen die kompakt und aggressiv auftretenden Trossinger hielten wir in den Zweikämpfen nicht entscheidend dagegen und boten insgesamt eine schwache Leistung. In der anschließenden Partie gegen Furtwangen versäumten wir es, unsere klaren Möglichkeiten zu einer deutlichen Führung zu verwerten und kassierten prompt kurz vor Spielende den Ausgleich“, konnte DJK-Trainer Tim Heine keineswegs zufrieden sein und weiß, dass auf seine Mannschaft noch viel Arbeit zukommt.

Bereits am kommenden Mittwoch, 17, Juli, 19 Uhr, folgt beim starken württembergischen Landesliga-Aufsteiger SC 04 Tuttlingen die nächste Bewährungsprobe. Hierbei erwartet der DJK-Coach „von der ersten Minute an eine andere Einstellung, denn wir müssen auch in der Vorbereitung in jedem Spiel an unsere Leistungsgrenze gehen“. Mit Christian Limberger, Daniel Köpfler, Stephan Ohnmacht und Sebastian Sauter, die in Furtwangen allesamt fehlten, kehren vier wichtige Spieler in den Kader zurück.

Anschrift Beisitzer

Udo Fischer

Villinger Straße 135

78166 Donaueschingen

Adresse Sportgelände

Schulweg 11

78166 Donaueschingen

  • Facebook - Black Circle
  • Twitter - Black Circle
  • YouTube - Black Circle
  • Instagram - Black Circle

Klicks seit 14.09.2016