Georg Wild

Bittere Niederlage im Wiesental – Viel Pech bei 0:1 gegen Lörrach-Brombach

Eine letztlich unverdiente und deshalb sehr bittere Niederlage musste die DJK Donaueschingen zum Auftakt der Frühjahrsrunde beim FV Lörrach-Brombach einstecken. Während die Heine-Elf durch das 0:1 auf einen Abstiegsrang zurückfiel, übernahmen die Wiesentäler die Tabellenführung vor Offenburg.

Auf dem Kunstrasenplatz im Lörracher Grütt-Sportpark war über die gesamte Spielzeit kein Unterschied zwischen dem Spitzenteam aus dem Wiesental und dem Aufsteiger von der Baar auszumachen. Im ‚Gegenteil: Die DJK bestimmte über weite Phasen das Geschehen, ließ vor allem im ersten Durchgang die Platzherren kaum zur Geltung kommen und spielten nach der Pause hochkarätige Torchancen heraus. Das 10:2-Eckenverhältnis zugunsten der Gäste unterstreicht die Dominanz des Außenseiters. Letztlich scheiterten Spielführer Stephan Ohnmacht & Co am eigenen Abschlusspech und dem überragenden gegnerischen Torhüter Dominik Lüchinger. Auf der Gegenseite schlossen die Gastgeber eine Viertelstunde vor Spielende nach einem DJK-Ballverlust im Mittelfeld einen ihrer wenigen gefährlichen Offensivaktionen mit dem umjubelten „Tor des Tages“ ab. So sprach der Lörrach-Brombacher Trainer Erkan Aktas am Schluss von einem „reichlich glücklichen Sieg gegen einen unerwartet spiel- und kampfstarken Gegner“. Enttäuscht vom Ergebnis, jedoch zufrieden mit der engagierten Vorstellung seiner Mannschaft war DJK-Coach Tim Heine. „Wir müssen das 1:0 machen, dann gewinnen wir das Spiel oder gehen zumindest mit einem Punkt vom Platz. Wenn wir die gezeigte Leistung auch in den kommenden Spielen wiederholen können, haben wir gute Chancen, den Klassenerhalt zu schaffen“ schaut Heine zuversichtlich auf den weiteren Nichtabstiegskampf.

Anschrift Beisitzer

Udo Fischer

Villinger Straße 135

78166 Donaueschingen

Adresse Sportgelände

Schulweg 11

78166 Donaueschingen

  • Facebook - Black Circle
  • Twitter - Black Circle
  • YouTube - Black Circle
  • Instagram - Black Circle

Klicks seit 14.09.2016