Thomas Wild

Unglaubliches Ergebnis in einem verrückten Spiel

DJK Donaueschingen – FC Denzlingen 0:4 (0:3)

Dieses unglaubliche Ergebnis täuscht über den Spielverlauf hinweg. Der FC Denzlingen hatte in der 2. Spielminute eine große Chance zur Führung, aber diese vereitelte Torhüter Janik Schulz super mit dem Fuß. Das war der Weckruf für die DJK. Jetzt übernahm die Heimelf das Spiel und es folgte Angriff auf Angriff auf das Denzlinger Tor. In der 7. Minute die erste Großchance durch Raphael Künstler nach Zuspiel von Max Schneider. Sein Abschluss aus 12 Metern kam direkt auf den Torhüter. In der 20. Minute schoss der aufgerückte Tobias Wild aus acht Metern am kurzen Pfosten vorbei. In der 23. Minute prüfte Andi Albicker mit seinem Schuss den Torhüter, Tobias Wild brachte den abgewehrten Ball im Nachschuss nicht im Tor unter. Aus dem nichts dann in der 23. Minute das 0:1 für den FCD. Ein in die Gasse gespielter Ball wurde von der DJK falsch eingeschätzt, so dass Kristian Disch relativ einfach einschießen konnte.

Bereits zwei Minuten später ein weitere Fehler der DJK. Janik Schulz schätzte einen scharfen Querpass falsch ein, und der FC Denzlingen nutzte diesen Fehler durch Tim Lettgen zum 0:2 in der 28. Minute. Die DJK fing sich schnell wieder und spielte weitere Chancen heraus. In der 30. Minute verfehlte Max Schneider aus 7 Metern mit dem Kopf den Anschlusstreffer. In der 30. Minute wehrte der Torhüter einen Schuss von Max Schneider ab, Tobias Wild konnte den Abpraller aus kurzer Distanz nicht nutzen. In der 35. Minute hatte der bei einem Eckball aufgerückte Christoph Erndle aus kurzer Distanz die Chance zum Anschlusstreffer, aber auch er verfehlte das Tor knapp. Anders die Gäste, die wiederum aus dem nichts heraus mit einem verwandelten Freistoß aus 20 Metern das 0:3 durch Pierre Göppert erzielten und so den Halbzeitstand herstellten. Die DJK steckte diesen klaren Rückstand unglaublich weg und begann die 2. Halbzeit wieder sehr engagiert. In der 49. Minute köpfte Alex Schuler eine präziese Flanke von Andi Albicker an die Latte, der Ball sprang auf die Linie und wieder raus. In der 57. Minute wurde Andi Albicker gut im Strafraum angespielt aber wollte den Ball noch einmal abspielen. In der 60. Minute tauchte Alieu Sarr völlig alleine vor dem Tor auf, aber sein Heber aus 7 Metern ging über das Tor. In der 61. Minute eine Riesenchance für Heiko Reich, aber auch sein Kopfball aus 6 Metern ging über das Tor. In der 63. Minute wurde Max Schneider im Strafraum freigespielt, aber er schoss den mitgelaufenen Christoph Erndle an. In der 64. Minute der erste gefährliche Angriff des FCD in der 2. Halbzeit, Tobias Wild rettete auf der Linie. In der 70. Minute erhöhte der FCD durch Anes Vracalica auf 0:4. Zu diesem Zeitpunkt ein unfassbares Ergebnis bei den Spiel- und Chancenanteilen. Aber auch jetzt gab sich die DJK noch nicht geschlagen und versuchte den Anschlusstreffer zu erzielen. In der 71. Min. zog Raphael Künstler von der Strafraumgrenze ab, aber sein Schuss ging knapp am Tor vorbei. In der 72. Minute brachte Tobias Wild keinen Druck mehr hinter den Ball aus sieben Metern. In der 78. Minute brachte erneut Tobias Wild eine gute Chance aus zentraler Position aus elf Metern nicht im Tor unter. Trotz aller Bemühungen und einer unglaublichen Anzahl an Großchancen, wollte der DJK an diesem Tag kein Tor gelingen. So nahm der FC Denzlingen selbst sichtlich überrascht ein klares 0:4 und drei Punkte mit. 

          

Tore: 0:1 (26.) Disch, 0:2 (28.) Lettgen, 0:3 (44.) Göppert, 0:4 (70.) Vrazalica

SR: Lukas Zielbauer (Steinmauern)

 

ZS: 260

DJK Donaueschingen: Schulz, Erndle, Sarr, Wild, Müller (ab 65. Colak), Künstler, Albicker (ab 65. Schorpp), Reich (ab 65. Ganter), Sauter, Schuler (ab 77. Limberger), Schneider

Anschrift Geschäftsstelle

Udo Fischer

Villinger Straße 135

78166 Donaueschingen

Adresse Sportgelände

Schulweg 11

78166 Donaueschingen

  • Facebook - Black Circle
  • Twitter - Black Circle
  • YouTube - Black Circle
  • Instagram - Black Circle

Klicks seit 14.09.2016