Raffael Iengo

 

Bitteres Unentschieden gegen die SG Riedböhringen/Fützen

DJK Donaueschingen II – SG Riedböhringen/Fützen 1:1 (0:0)

Die DJK-Reserve startete engagiert in die Begegnung und übernahm von Beginn an das Kommando in der Partie. Die Gäste der SG Riedböhringen/Fützen konzentrierten sich vornehmlich auf ihre Defensivaufgaben und versuchten die DJK-Defensive mit langen Bällen in Bedrängnis zu bringen. Jedoch stand die Abwehrreihe der Grün-Weißen an diesem Tag sehr gut. So entwickelte sich ein ziemlich zähes Spiel, mit keiner nennenswerten Torchance, im ersten Spielabschnitt. Folgerichtig ging es mit einem torlosen Unentschieden in die Halbzeit. Nach der Pause wirkte die Heimmannschaft agiler und drückte vehement auf die Führung. Diese fiel in der 60. Min., als Patrice Takuete einen Eckball von Hendrik Hölzenbein, per Kopf, im Gehäuse der SG Riedböhringen/Fützen unterbringen konnte. Auch im Anschluss blieb unsere Bezirksligamannschaft das spielbestimmende Team. Leider verpasste man es einen weiteren Treffer nachzulegen. Dabei wurden mehrere Kontersituationen nicht gut ausgespielt, außerdem übersah der Referee einen glasklaren Handelfmeter für die Allmendshofener. So kam es wie es kommen musste und die Gäste konnten quasi mit dem Schlusspfiff das 1:1 markieren. Ein Schuss von Yannik Müller landete in der 93. Min. über Umwege im Tor der DJK. 

So wurde unsere Zweite im letzten Moment um einen verdienten Sieg gebracht. Dennoch kann man auf dieser Leistung, im Abstiegskampf in der Bezirksliga-Schwarzwald, aufbauen.

 

Tore: 1:0 Hermann Patrice Takuete (60.), 1:1 Yannik Müller (93.)

 

ZS: 150

 

SR: Wursthorn