Raffael Iengo

DJK-Aktive wollen wieder punkten – Erste gastiert beim Kehler FV

Im kleinen Derby gegen den FC Radolfzell kassierte unsere 1.Mannschaft eine deutliche 0:5-Klatsche. Damit hat unsere Erste ihren Heim-Nimbus verloren und erstmals in der Verbandsliga-Geschichte eine Heimniederlage einstecken müssen. Ebenfalls punktlos blieben unsere beiden Reserve-Mannschaften, die sich jeweils den Vertretungen des FC Pfaffenweiler geschlagen geben mussten. Hierbei unterlagen unsere Zweite mit 2:4 und unsere Dritte mit 1:2 Toren.

 

Am kommenden Wochenende gastiert die DJK-Erste beim Kehler FV im Rheinstadion. Im vergangenen Heimspiel gegen den FC Radolfzell musste die DJK-Erste eine deutliche 0:5-Klatsche hinnehmen. Dabei zeigte das Heim-Team vor allem im ersten Spielabschnitt eine gute Leistung. Die Gäste vom Bodensee konnten zwar in Führung gehen, aber die DJK ließ sich davon nicht unter kriegen und kam zu einigen hochkarätigen Chancen, die leider allesamt vergeben wurden. Kurz vor der Pause der nächste Nackenschlag für das Heine-Team, als der FC Radolfzell auf 0:2 erhöhen konnte. In der zweiten Halbzeit unterliefen den Grün-Weißen zu viele individuelle Fehler, die die cleveren Gäste zu nutzen wussten. So erhöhten die Seehasen das Ergebnis sukzessive. Am Ende musste die DJK eine deutliche 0:5-Heimpleite hinnehmen, wobei das Endresultat um ein paar Treffer zu hoch ausgefallen ist. Jetzt gilt es für unsere 1.Mannschaft Moral zu zeigen und beim Spitzen-Team aus Kehl alles aus sich heraus zu holen. Will man nicht bereits vor der Winterpause den Anschluss an das Tabellenmittelfeld komplett verlieren, muss die DJK-Erste unbedingt noch Punkte in den anstehenden Begegnungen für sich verbuchen. Dafür muss jeder einzelne Spieler an sein Leistungsmaximum gehen und alles aus sich herausholen.

 

Unsere Bezirksliga-Reserve empfängt am Sonntag den SV Aasen im heimischen TiTEC®-SPORTPARK. Vergangenes Wochenende unterlag die DJK-II mit 4:2 Toren beim FC Pfaffenweiler und kassierte damit die dritte Niederlage in Folge. Die Begegnung auf dem ungewohnten Hartplatz war kein fußballerischer Leckerbissen. Pfaffenweiler kam besser in die Partie und konnte in Führung gehen. Anschließend wurde die DJK-II besser und erzielte noch vor dem Pausenpfiff den Ausgleich. Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts waren die Gäste aus Allmendshofen das dominante Team und konnte folgerichtig in Front gehen. Leider gingen der Mannschaft in der letzten Viertelstunde die Kräfte aus. Dies nutzten die Gastgeber eiskalt aus und drehten die Begegnung in den letzten zehn Minuten mit drei Treffern. Jetzt will unsere Zweite unbedingt wieder etwas Zählbares für sich verbuchen und ihren Negativ-Lauf beenden, um nicht noch weiter im Tableau der Bezirksliga-Schwarzwald abzurutschen. Im Lokal-Derby gegen den SV Aasen muss jeder Spieler auf einen Heimerfolg brennen und sein komplettes Leistungsvermögen abrufen. Sollte das gelingen, kann unsere Zweite sicherlich gegen die Gäste von der Baar bestehen.

 

Im Vorspiel unserer Zweiten trifft unsere Dritte auf die Reserve des SV Aasen. Am vergangenen Spieltag riss die Sieges-Serie unserer 3.Mannschaft. Gegen den FC Pfaffenweiler II musste man eine unnötige 2:1-Pleite hinnehmen. Dabei kam die DJK-III besser in die Begegnung und erspielte sich einige gute Abschlussmöglichkeiten. Diese konnten leider nicht im gegnerischen Tor untergebracht werden. So ging es mit einem torlosen Remis in die Halbzeitpause. Auch im zweiten Spielabschnitt waren die Gäste die aktivere Mannschaft. Doch im Anschluss an eine sehenswerte Einzelaktion konnte die Pfaffenweiler-Reserve in Führung gehen. Nach einem kapitalen Fehler in der DJK-Verteidigung konnten die Gastgeber sogar auf 2:0 erhöhen. Die DJK-III wollte sich noch nicht geschlagen geben und konnte nach einem Eckball auf 2:1 verkürzen. Jetzt warfen die Gäste alles nach vorne. Der verdiente Ausgleichstreffer sollte der DJK-III aber nicht mehr gelingen. Im anstehenden Nachbarschaftsduell gegen den SV Aasen II will unsere Dritte unbedingt die nächste Erfolgsreihe starten, dafür wird eine Top-Leistung notwendig sein.

Wir wünschen unseren aktiven Mannschaften, sowie ihren Trainer-Teams ein sportlich erfolgreiches Wochenende.


AUF GEHT'S GRÜN-WEISS!!!

Anschrift Beisitzer

Udo Fischer

Villinger Straße 135

78166 Donaueschingen

Adresse Sportgelände

Schulweg 11

78166 Donaueschingen

  • Facebook - Black Circle
  • Twitter - Black Circle
  • YouTube - Black Circle
  • Instagram - Black Circle

Klicks seit 14.09.2016