Georg Wild

 

DJK-Erste startet in die Vorbereitung – Nichtabstieg ist das große Ziel

Mit dem Trainingsauftakt im heimischen TiTEC®-SPORTPARK begann die DJK Donaueschingen gestern Abend die Vorbereitung auf die restlichen 13 Partien ihrer ersten Verbandsliga-Saison in der bald 100-jährigen Vereinsgeschichte. Neben den jeweils drei Trainingseinheiten pro Woche stehen für die Mannschaft von Trainer Tim Heine und seinem „Co“ Olaf Kurth, die beide – unabhängig von der Spielklasse – bereits für die nächste Saison zugesagt haben, noch sieben Testspiele an. Am Samstag, 7. März, wird die Frühjahrsrunde mit der Auswärtspartie beim Tabellenzweiten FV Lörrach-Brombach eröffnet. Insgesamt muss die Heine-Elf in der restlichen Rückrunde noch siebenmal auf fremdem Terrain und sechsmal in Allmendshofen antreten.

Ein Blick auf die Tabelle macht deutlich, dass der Verbandsliga-Klassenerhalt als das große DJK-Ziel durchaus noch in Reichweite ist. Die DJK-Fußballer liegen derzeit mit 18 Punkten auf dem viertletzten Rang und somit dem ersten Abstiegsplatz, nachdem am Saisonende mit sehr großer Wahrscheinlichkeit von vier Absteigern in die Landesliga ausgegangen werden muss. Hinter der DJK liegen neben dem Schlusslicht Mörsch, das mit nur sechs Zählern schon reichlich abgeschlagen ist, noch der FC Auggen und der FC Teningen mit jeweils 16 Punkten. Punktgleich mit den Allmendshofenern steht der SV Endingen auf dem am Saisonende rettenden 12. Tabellenplatz, während sich davor der FC Waldkirch und der SV Bühlertal mit jeweils 22 Punkten bereits etwas abgesetzt haben. „In den vier Auswärtsspielen in Auggen, Endingen, Teningen und Waldkirch treffen wir auf direkte Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt. Das sind allesamt Sechs-Punkte-Spiele, in denen wir nicht leer ausgehen dürfen. Kurz vor der Winterpause haben wir mit den beiden Siegen in Pfullendorf und daheim gegen Denzlingen bewiesen, dass wir gegen jede Mannschaft mithalten können. Im Grunde müssen wir einfach die Punkte machen – egal, gegen wen wir spielen!“, weiß DJK-Coach Heine, dass es im Frühjahr nochmals „sehr eng“ werden wird und hofft deshalb auf eine ebenso intensive wie weitgehend schneefreie Vorbereitung.

Hier will Tim Heine zusammen mit Olaf Kurth neben der körperlichen Fitness auch das spielerische Potential der Mannschaft weiter verbessern. „Wir brauchen nicht nur auf dem eigenen Platz sondern auch auswärts mehr Ballbesitz und ein besseres Pressing. Gleichzeitig muss in der Offensive die Chancenverwertung verbessert und in der Abwehrarbeit die Fehlerzahl minimiert werden“ erwartet Heine in allen Bereichen „bessere Lösungen“.

Personell hofft das Trainerduo zusammen mit der großen DJK-Fangemeinde auf die baldige Rückkehr der beiden lange verletzten Offensivspieler Stephan Ohnmacht und Daniel Köpfler sowie von Sebastian Sauter, der in den sechs letzten Partien vor der Winterpause ebenfalls schmerzlich vermisst wurde. Während Hendrik Hölzenbein in der restlichen Rückrunde wegen einem Auslandssemester nicht zur Verfügung steht, ging Marcel Wetzig in der Winterpause zu seinem Heimatverein Furtwangen zurück und Torwart Stefen Vesenmayer wechselte zum FC Bräunlingen, während Dennis Becker bei der DJK-Zweiten in der Bezirksliga Spielpraxis sammeln soll.

Anschrift Beisitzer

Udo Fischer

Villinger Straße 135

78166 Donaueschingen

Adresse Sportgelände

Schulweg 11

78166 Donaueschingen

  • Facebook - Black Circle
  • Twitter - Black Circle
  • YouTube - Black Circle
  • Instagram - Black Circle

Klicks seit 14.09.2016