Quelle: Schwarzwälder Bote, von Michael Bundesmann am 31.07.2022

DJK feiert souveränen Pokalheimerfolg gegen Stockach

SBFV-Pokal: DJK Donaueschingen – VfR Stockach 5:0 (4:0)

Aufgrund einer starken ersten Halbzeit hat die DJK Donaueschingen verdient die Pokalhürde gegen Stockach genommen.

Somit empfängt die DJK Donaueschingen am Mittwoch, 10.August (18 Uhr) in der zweiten Runde den FC 08 Villingen. Die Vorfreude im Donaueschinger Lager auf diesen Pokalhit ist groß. "Das ist schon eine Wunschpaarung von uns", betont DJK-Abteilungsleiter Thomas Wild. Coach Benjamin Gallmann ist sich sicher, "dass wir gegen den FC 08 dann auch viele Zuschauer haben werden. Es ist für uns eine schwere und gleichzeitig attraktive Aufgabe."

Doch zurück zum Erstrunden-Spiel gegen den VfR Stockach vor 160 Zuschauern. 

Benjamin Gallmann konnte nach wochenlangen personellen Problemen gegen den Landesliga-Konkurrenten nun auf einen fast vollen Kader zurückgreifen.

Seine Mannschaft präsentierte sich in den ersten 45 Minuten richtig stark, entwickelte viel Spielfreude und ließ Stockach keine Chance. Bereits nach einer Minute besaß Max Schneider für die Gastgeber die erste Chance.

In der elften Minute erzielte Donaueschingens Neuzugang Tim Stolz nach einer schönen Kombination der Platzherren das 1:0. Raphael Schorpp legte nach 23 Minuten zum 2:0 nach. Sehenswert war vor allem auch das 3:0 der DJK – nur drei Zeigerumdrehungen später – als Andreas Albicker nach einem Hackentrick von Max Schneider zum 3:0 abschloss. Das 4:0 von Alieu Sarr rundete eine sehr gelungene erste Halbzeit der Donaueschinger ab.

In der zweiten Halbzeit wechselte Benjamin Gallmann viel durch, was ein wenig den Spielrhythmus der Donaueschinger störte. Ebenso gingen die Gastgeber angesichts der hohen Temperaturen und des komfortablen Vorsprungs auch nicht mehr 100 Prozent.

Positiv war ebenso, dass die zuletzt lange pausierenden Heiko Reich und Stephan Ohnmacht im zweiten Durchgang wieder Spielpraxis sammeln konnten. Reich war es auch vorbehalten – fast mit dem Schlusspfiff – noch das 5:0 zu erzielen.

Die Donaueschinger werden vor dem Punktspielstart am Sonntag daheim gegen den FC Bad Dürrheim übrigens aus terminlichen Gründen das Spiel um Platz fünf beim Regio-Cup gegen den SC Pfullendorf nicht mehr austragen.

DJK Donaueschingen:  Karcher – Colak, Wild (72. Ohnmacht), Mössner, Maximilian Richter, Schneider, Sarr, Schorpp (76. Reich), Albicker, (55. Künstler), Ganter, Stolz (65. Vöckt)

Tore: 1:0 Stolz (11.), 2:0 Schorpp (23.), 3:0 Albicker (25.), 4:0 Sarr (45.), 5:0 Reich (90.)

Schiedsrichter: Philipp Porep (Merzhausen)

Zuschauer: 160

 

Trainerstimmen:

Benjamin Gallmann, DJK Donaueschingen: "Ein Kompliment an die Jungs, dass sie von der ersten Minute an gegen Stockach sehr engagiert und konzentriert gespielt haben. Die erste Halbzeit von uns war sehr gut. Es ist normal, dass nach einem 4:0-Vorsprung dann auch etwas die Luft raus sein kann. Insgesamt stimmt unser Weg in Richtung Saisonstart gegen Bad Dürrheim."