Raffael Iengo

DJK sichert sich drei Punkte im Absteiger-Duell

DJK Donaueschingen – FC Radolfzell 2:1 (1:1)

Die Partie startet mit viel Tempo. Beide Mannschaften versuchten schnell in die Spitze zu spielen und den Gegner so unter Druck zu setzen. Jedoch standen zu Beginn beide Abwehrreihen relativ sicher. Der erste Aufreger ereignete sich in der 7. Spielminute, als der FC Radolfzell den Ball im DJK-Gehäuse versorgen konnte. Jedoch wurde der Treffer, zu Recht, aufgrund einer Abseitsposition zurück genommen. In der 13. Min. kamen die Gäste von der Mettnau, zur ersten gefährlichen Chance. Nach einem missglückten Kopfballabwehrversuch von Bartman, setze ein Spieler des FC Radolfzell das Spielgerät, denkbar knapp, am Kasten vorbei. Im Gegenzug vergab Wild die erste große Möglichkeit für die Grün-Weißen. Nach dieser etwas hektischeren Phase beruhigte sich das Spiel und ein Großteil der Begegnung spielte sich im Mittelfeld ab. In der 28. Min. konnte der FC Radolfzell das 0:1 erzielen. Im Anschluss an einen Eckball manövrierte ein DJK-Spieler den Ball ins eigene Tor. Fünf Minuten später konnten die Gäste die nächste Großchance für sich verbuchen. Zum Glück, für die Allmendshofener, landete der Ball knapp über dem Tor. In der 37. Min. konnten die Grün-Weißen den 1:1-Ausgleich markieren. Der Keeper des FC Radolfzell konnte einen Freistoß von Tim Stolz nicht festhalten. Nutznießer dieser Aktion war Tobias Wild, der sich diese Chance nicht entgehen ließ. Kurz vor der Pause kam Andreas Albicker noch zu einem Abschluss, der jedoch am Tor vorbei ging. Somit ging es mit dem 1:1-Untentschieden in die Halbzeit. Der zweite Spielabschnitt startete mit einer Abtastphase im Mittelfeld. In der 54. Min. kamen die Gäste zur ersten gefährlichen Möglichkeit im zweiten Spielabschnitt. Den Abschluss konnte Kay Schlageter, im DJK-Tor, jedoch gekonnt parieren, In der 60. Min. der nächste Torschuss für den FC Radolfzell. Die nächste Möglichkeit konnte dann endlich die DJK für sich verbuchen. Nach einem schönen Spielzug zog Tim Stolz ab. Doch sein Abschluss war etwas zu hoch angesetzt. In der 70. Min. tankte sich Tim Stolz gut durch, doch sein Gegenspieler konnte ihn gerade noch rechtzeitig beim Abschluss behindern. Anschließend wurden zwei gute Distanzschüsse von Jonas Schwer abgeblockt, sodass keine Gefahr für das Radolfzeller-Gehäuse entstehen konnte. In der 79. Min. fasste sich Maxi Richter ein Herz und probierte es via Distanzschuss, den der Radolfzeller Keeper sehenswert entschärfen konnte. Beim nachfolgenden Eckball wurde Jonas Schwer im Sechzehner gefoult. Den fälligen Strafstoß verwertete Alieu Sarr, zur umjubelten 2:1-Führung, für die Grün-Weißen. In der 85. Min. die riesen Chance für die Mettnauer zum Ausgleich. Nach einem Eckball konnten die Allmendshofener, einen platzierten Kopfball, soeben noch vor der Linie klären. Kurz vor Ende der Partie hatte Tim Stolz die Möglichkeit das Spiel zu entscheiden. Doch der Gäste-Torhüter parierte glänzend. Anschließend verteidigte die DJK den knappen Vorsprung über die Zeit und sicherte sich somit drei Punkte im Duell der Verbandsliga-Absteiger.

DJK Donaueschingen: Schlageter, Bartmann, Mößner, Hönig, Maximilian Richter, Künstler (ab 85. Ganter), Sarr, Schwer, Albicker (ab 59. Schorpp), Wild (ab 73. Heiko Reich), Stolz

Tore: 0:1 Eigentor (28.), 1:1 Tobias Wild (37.), 2:1 Alieu Sarr (80. FE.)

SR: Dominik Schmidt

ZS: 180