top of page

Raffael Iengo

DJK unterliegt dem FFC in einer spektakulären Partie

DJK Donaueschingen – Freiburger FC 3:4 (2:0)

Die DJK startete hoch motiviert in das letzte Heimspiel gegen den Freiburger FC. Der Start in die Begegnung verlief optimal für die Hausherren. Bereits in der 3. Min. konnte Julian Künstler die Grün-Weißen mit 1:0 in Führung bringen. Anschließend kamen die Gäste aus dem Breisgau besser ins Spiel. Dabei konnte der FFC, in den ersten zehn Minuten, eine Vielzahl an Eckbällen, für sich, verbuchen. Jedoch stand die DJK-Defensive sehr sicher und verteidigte die ruhenden Bälle meist sehr souverän. In der 12. Spielminute hatten die Allmendshofener Glück, als ein Kopfball, nach einer Flanke, über die rechte Außenbahn, knapp das Gehäuse verpasste. Der nächste gefährliche Abschluss gehörte ebenfalls dem FFC. Doch in der 24. Min. wurde der Winkel zu spitz, sodass der Ball nur am Außennetz, des DJK-Tores, landete. In der 27. Min. fand ein gefährlicher DJK-Freistoß keinen Abnehmer, sodass der Ball knapp am Tor vorbei ging. Nur fünf Minuten später markierte Raphael Künstler, mit einem sehenswerten Freistoß, über den Gäste-Keeper, das 2:0. Glück hatten die Grün-Weißen, in der 37. Min., als ein Kopfball, nach einer Ecke, am Querbalken landete. Kurz vor dem Pausenpfiff verpasste Julian Künstler, nach einem Eckball, knapp den nächsten Treffer, für die Grün-Weißen. So ging es mit dem 2:0 in die Halbzeit. Der Start in den zweiten Spielabschnitt verlief ausgeglichen. Die erste Chance hatten wieder die Allmendshofener. Doch Julian Künstler verpasste in der 51. Min., eine scharfe Hereingabe, haarscharf. Kurze Zeit später konnte die DJK dennoch auf 3:0 erhöhen. Nach einer gut getretenen Ecke von Max Schneider, traf Jonas Schwer sehenswert, via Kopfball. Nach einem Foulspiel an Raphael Künstler bekamen die Hausherren, in der 63. Min, einen Strafstoß zugesprochen, diesen verschoss Stephan Ohnmacht. Im Gegenzug konnte der FFC das 3:1 erzielen. Nur eine Zeigerumdrehung später konnten die Gäste sogar auf 3:2 verkürzen. In der 70. Min. schwächten sich die Gäste selbst, als sie eine rote Karte bekamen. Dennoch kam der FFC in der 75. Min. zum 3:3 Ausgleich.Und es sollte noch dicker kommen. In der 77. Min. konnten die Gäste mit 3:4 in Front gehen. In der 80. Min. hatten die Grün-Weißen Pech, als ein Abschluss von Max Schneider nur die Latte traf. Da der DJK kein weiterer Treffer gelingen wollte blieb es bei der knappen 3:4-Heimniederlage gegen den FFC. Somit steht auch der direkte Wiederabstieg in die Landesliga fest.

Am kommenden Sonntag gastiert unsere 1.Mannschaft beim SV Bühlertal. Anpfiff der Begegnung ist um 15:00 Uhr.

Aufstellung DJK Donaueschingen:

Kay Schlageter, Jonas Schwer, Max Schneider, Stephan Ohnmacht, Raphael Schorpp, Julian Künstler (ab 72. Tobi Koller), Andreas Albicker, Raphael Künstler (ab 78. Aron Baumeister), Florian Vöckt (ab 83. Robin Limberger), Aaron Mößner, Ivan Kryvytskyi

Tore: 1:0 Julian Künstler (3.), 2:0 Raphael Künstler (32.), 3:0 Jonas Schwer (58.), 3:1 Mehmet Kaya (66.), 3:2  Paul Rohdenburg (67.), 3:3 Paul Rohdenburg (75.), 3:4 Joel Thoma (77.)

Schiedsrichter: Niklas Zygan

Besondere Vorkommnisse: Rote-Karte für den Freiburger FC (70.)

ZS: 180

bottom of page