top of page

Quelle: Südkurier, Online-Artikel vom 27.04.2024

Zähes Spiel bei der DJK Donaueschingen, 1. FC Rielasingen-Arlen gewinn 1:0

DJK Donaueschingen – 1.FC Rielasingen-Arlen 0:1 (0:1)

1. FC Rielasingen-Arlen macht sich selbst das Leben schwer, und DJK-Torhüter Kay Schlageter verhindert höhere Niederlage.

Mit einem glanzlosen, aber verdienten Auswärtssieg bleibt die Talwiesen-Elf auf Platz drei der Tabelle.

Es war ein sehr zähes Spiel. Gerade in den ersten 45 Minuten boten die tiefstehenden Gastgeber auf dem kleinen und unebenen Rasenplatz wenig Räume an. Torchancen auf beiden Seiten Mangelware. In der zehnten Minute brachte eine Hereingabe an den langen Pfosten von Ahmet Colak Gefahr für die Gäste, doch es gab auf DJK-Seite keinen Abnehmer. Die Hegauer benötigten 23 Minuten bis zum ersten Torabschluss. Der Abschluss von Leon Sattler konnte von Kay Schlageter im DJK-Tor ohne größere Probleme abgewehrt werden. Auf Gastgeberseite versuchte sich Jonas Schwer mit einem Schuss aus gut 20 Metern. Doch auch hier war Gianluca Tolino vor keine größeren Problem gestellt.

Insgesamt viel Ballbesitz für die Talwiesen-Elf, aber wenig Torgefahr. So fiel die Führung aus eher heiterem Himmel, als eine Flanke von Christoph Matt mustergültig zu Leon Sattler kam. Dessen Kopfball aus elf Metern parierte Kay Schlageter stark, den Abpraller drückte Pascal Rasmus über die Linie (43.).

Mit diesem Vorsprung im Rücken kam die Talwiesen-Elf schwungvoller aus der Pause. Ein Abschluss von Pascal Rasmus endete mit einem zu zentralen Schuss (50.), und Leon Sattler wühlte sich im Strafraum durch, fand aber mit seiner Hereingabe im Liegen nur einen DJK-Spieler (53.). Die Gastgeber taten sich schwer im Spielaufbau und kamen kaum zu Torabschlüssen. Einzig ein Flachschuss von Raphael Schorpp brachte etwas Gefahr, aber Gianluca Tolino hielt sicher. Die Gäste bekamen in dieser zweiten Halbzeit mehr Räume und strahlten etwas mehr Torgefahr aus. Nach einem Schuss von Marcel Klein gab es Eckball, den Obed Ugondu aus guter Position über das Tor köpfte. In der 70. Minute scheiterte Christoph Mattaus halbrechts am Außennetz und wenig später der an diesem Tag glücklose Obed Ugondu mit einem zu zentralen Abschluss.

So blieb es beim knappen Vorsprung, und die Gastgeber kamen in der 77. Minute zu einem Freistoß aus 18 Metern Entfernung, den Jonas Schwer ans Außennetz zirkelte. Die Gäste machten sich das Leben schwer, weil ihnen das 2:0 nicht gelingen wollte, auch weil Kay Schlageter im DJK-Tor eine gute Leistung anbot und der Schiedsrichter in der 90. Minute nach einem Handspiel im DJK-Strafraum keinen Strafstoß pfiff. Aber letztlich brachte die Talwiesen-Elf den Vorsprung recht sicher über die Zeit und ist bereits am Mittwoch gegen den VfR Hausen gefordert, ehe es am kommenden Samstag zum Derby beim FC Singen 04 kommt.

Aufstellung DJK Donaueschingen:

Schlageter, Bartmann, Colak, Schwer, Schorpp (83. Albicker), J. Künstler (65. R. Künstler), Koller (65. Ohnmacht), Baumeister (A. Baumeister), Mößner, Öztürk, Osada (Kryvytskyi)

Tore: 0:1 Rasumus (40.)

Schiedsrichter: Schätzel

ZS: 150

bottom of page