top of page

Raffael Iengo

Deutliche 4:0-Auswärtsniederlage gegen Bühlertal

SV Bühlertal – DJK Donaueschingen 4:0 (2:0)

Die Partie begann äußerste ungünstig für die Grün-Weißen. Bereits in der 14. Spielminute konnten die Gastgeber mit 1:0 in Front gehen. Erfolgreich für die Hausherren war Philip Keller. Bis dahin waren die Hausherren die aktivere Mannschaft, die deutlich mehr Spielanteile für sich verzeichnen konnte. Nach einer knappen halben Stunde kamen die Allmendshofener besser in die Begegnung, ohne dabei jedoch zu zwingenden Chancen zu kommen. Mitten in dieser guten Phase, der DJK, konnte der SV Bühlertal, durch Maximilian Keller, auf 2:0 erhöhen. Kurz vor der Pause kamen die Grün-Weißen zu einer guten Abschlussmöglichkeit. So ging es mit der 2-Tore-Führung, für den SV Bühlertal, in die Halbzeit. Die erste nennenswerte Möglichkeit, im zweiten Spielabschnitt, gehörte den Grün-Weißen. Ein Freistoß, von Max Schneider, verpasste das Gehäuse aber knapp. Anschließend standen beide Defensiv-Verbünde sehr sicher und ließen kaum Möglichkeiten zu. Dennoch konnten die Hausherren in der 68. Min., durch einen verwandelten Strafstoß, auf 3:0 erhöhen. Sechs Minuten später folgte dann das 4:0 für den SV Bühlertal. Im weiteren Spielverlauf passierte nicht mehr viel. So blieb es bei der klaren Auswärtsniederlage für die DJK.

Mit dieser Niederlage verabschiedet sich unsere 1.Mannschaft in die Sommerpause. Durch den Abstieg spielt man kommende Saison wieder in der Landesliga Südbaden Staffel III. Dabei wird es zu einem erneuten personellen Umbruch, in Allmendshofen, kommen. Man darf gespannt sein, wie die Spielzeit 2024/2025 für die Allmendshofener verlaufen wird.

Aufstellung DJK Donaueschingen:

Robin Karcher (ab 82. Dominik Herzog), Yannick Bartmann, Jonas Schwer (ab 57. Aron Baumeister), Max Schneider, Stephan Ohnmacht, Raphael Schorpp, Andreas Albicker (ab 63. Tobi Koller), Benedikt Ganter, Raphael Künstler (ab 64. Ivan Kryvytskyi), Florian Vöckt, Aarron Mößner

Tore: 1:0 Philipp Keller (14.), 2:0 Maximilian Keller (38.), 3:0 Moritz Keller (68. FE), 4:0 Patrice Blettermann (74.)

Schiedsrichter: Jonas Becker

ZS: 200

bottom of page