Raffael Iengo

Dritte verliert 5:4 gegen den SV TuS Immendingen II

SV TuS Immendingen II DJK Donaueschingen III 5:4 (3:2)

Unsere Dritte erwischte einen optimalen Start in das Spitzenspiel gegen die Reserve des SV TuS Immendingen. Bereits kurz nach Beginn der Partie konnte Luca Giammarino die Grün-Weißen mit 0:1 in Front bringen. Leider konnten die Gastgeber postwendend, via Freistoß, das 1:1 markieren. Anschließend entwickelte sich eine interessante Begegnung. In der 17. Min. konnte die Heimmannschaft mit 2:1 in Führung gehen. Auch das nächste Tor, zum 3:1, konnte Immendingen, in der 33. Min., für sich verzeichnen. Die Allmendshofener gaben jedoch nicht auf und konnten nur fünf Minuten später das 3:2 erzielen. Ein Spieler der Heimmannschaft bugsierte dabei das Spielgerät ins eigene Tor. Mit diesem knappen Rückstand, für unsere Dritte ging es in die Pause. Der Start in den zweiten Spielabschnitt verlief nicht gut für die DJK-III. In der 55. Min. konnte der SV TuS Immendingen II auf 4:2 erhöhen. Anschließend kämpften sich die Gäste zurück in die Partie. Nach einer knappen Stunde konnten die Grün-Weißen, erneut via Eigentor, auf 4:3 verkürzen. In der 75. Min.  konnte Tim Jahnke, auf Vorlage von Markus Fürderer, den 4:4-Ausgleich herstellen. Nun drängten beide Mannschaften auf den Sieg. Leider sollte der Heimmannschaft der entscheidende Treffer, zum 5:4 gelingen. Dieser fiel in der 85. Spielminute. Im Anschluss warf die DJK-III alles nach vorne, doch leider konnte man keinen weiteren Treffer erzielen. So blieb es bei der knappen Niederlage, im Spitzenspiel, gegen den SV TuS Immendingen II.

Am kommenden Wochenende ist unsere Dritte spielfrei. Das nächste Spiel bestreitet man erst am Donnerstag, den 29.09. um 19:00 Uhr, bei der SG Unadingen/Dittishausen.

Tore:

0:1 Luca Giammarino (1.)

1:1 Ruben Grosser (2.)

2:1 Maxim Leikam (17.)

3:1 Kadir Ibis (33.)

3:2 Eigentor (38.)

4:2 Marvin Henning (55.)

4:3 Eigentor (60.)

4:4 Tim Jahnke 75.)

5:4 Oliver Weiß (85.)

Aufstellung:

Luca Giammarino, Leo Mayer, Claudio Iengo, Martin Flegler, Luca Giammarino, Markus Fürderer, Rafail Sappidis, Sebastian Früh, Yannik Naunapper, Fabrice Waldraff, Oliver Rösch