top of page

Quelle: Südkurier, Online-Artikel, vom 10.03.2024 von Dietmar Zschäbitz

in Unentschieden ohne Wert zwischen DJK Donaueschingen und dem FV Lörrach-Brombach

FV Lörrach-Brombach – DJK Donaueschingen 2:2 (1:1)

DJK Donaueschingen erreicht nach zweimaliger Führung beim FV Lörrach-Brombach nur ein 2:2. Die DJK bleibt damit trotz des Punktgewinns Vorletzter in der Tabelle.

Die DJK Donaueschingen hat sich am Sonntag in Lörrach einen Punkt gesichert, bleibt aber im Tabellenkeller stecken. Es hätten auch drei Zähler sein können, zumal der zweite Ausgleich etwas unglücklich zustande gekommen war. „Es überwiegen gemischte Gefühle. Letztendlich ist die Punkteteilung nach den Leistungen beider Mannschaften gerecht, doch für uns war tatsächlich etwas mehr möglich“, bilanzierte DJK-Trainer Benjamin Gallmann die 90 Minuten.

Die Grün-Weißen hatten das Hinspiel gegen Lörrach mit 3:0 für sich entschieden und sich somit auch auswärts einiges ausgerechnet. Die Partie begann etwas verhalten. Keine Mannschaft wollte zu sehr ins Risiko gehen. Auf beiden Seiten herrschte viel Respekt vor einem möglichen schnellen Rückstand. Nach 15 Minuten führte gleich die erste gute Chance zum ersten Treffer. Die DJK spielte einen tiefen Ball aus der eigenen Hälfte, den Max Schneider schön mit dem Kopf auf Julian Künstler verlängerte. Künstler fackelte nicht lange und nahm das Spielgerät volley. Mit seinem scharfen Schuss auf zwölf Metern unter die Querlatte sorgte er für die Führung der Gäste. Ein sehenswerter Treffer.

Diese Führung hielt etwas mehr als zehn Minuten. Donaueschingen befand sich im eigenen Aufbauspiel, als ein Querpass in die Füße des lauernden Lörrachers Rümmele ging. Auch der ließ sich nicht zweimal bitten und vollendete zum Ausgleich, mit dem die Seiten gewechselt wurden.

Halbzeit zwei begann für die DJK nach Wunsch. Nur wenige Minuten waren gespielt, als die erneute Führung gelang. Raphael Schorpp schlug den Ball nach innen, wo Ivan Kryvytskyi sich von seinen Gegenspielern gelöst hatte. Abgeklärt schoss der Sommer-Neuzugang die Kugel aus zehn Metern frei vor dem Torhüter der Gastgeber ins lange Eck.

Erneut hielt die Führung jedoch keine Viertelstunde. Der Lörracher Böhler zog ab und der Schuss wäre wohl weit am Gehäuse vorbei gegangen. Jedoch fälschte der Donaueschinger Aaron Mößner den Ball so unglücklich ab, dass Kay Schlageter im Tor der DJK den Einschlag nicht mehr verhindern konnte. Danach versuchten beide Teams den Siegtreffer zu erzielen, doch richtig gefährlich wurde es auf beiden Seiten nichts mehr.

Aufstellung DJK Donaueschingen:

Schlageter, Bartmann, Colak, Schwer, Schneider, Moosmann, Schorpp (78. Osada), J. Künstler (70. R. Künstler), Garnter, Mößner, Kryvytskyi (70. Ohnmacht)

Tore: 0:1 (15.) J. Künstler, 1:1 (28.) Rümmele, 1:2 (51.) Kryvytskyi, 2:2 (65.) Böhler

Schiedsrichter: Valentin Roeck

ZS: 205

bottom of page