Quelle: Schwarzwälder Bote, von Holger Rohde am 24.07.2022

Erste feiert deutlichen 4:1-Pokalauswärtserfolg in Königsfeld

SBFV-Pokal: FC Königsfeld – DJK Donaueschingen 1:4 (0:3)

Sicher haben die Donaueschinger die erste Hauptrunde im SBFV-Pokal erreicht. Am Samstag geht es für die DJK nun daheim gegen den VfR Stockach.

In die Karten spielte der DJK ihre frühe 1:0-Führung durch Raphael Künstler in der 12. Minute. Dieser erste Paukenschlag setzte den FCK sofort unter Zugzwang. Nur sechs Minuten später legte Alieu Sarr sogar mit dem 2:0 für die Gäste nach.

Die Hausherren versuchten in der Folgezeit alles, um den Anschluss zu erzielen. Felix Fehrenbach hatte mit einem Freistoß die Chance dazu (22.). Doch den nächsten Treffer markierten erneut die Donaueschinger. Nach gut einer halben Stunde hieß es 3:0 durch Alieu Sarr. Dieser hatte – wie beim zweiten Treffer – erneut einen Standard mit einem Kopfball erfolgreich abgeschlossen.

Kurz nach dem Beginn der zweiten Halbzeit versuchte sich Königsfelds Enrico Brydniak bei einer Schussmöglichkeit (52.). Königsfeld war nun deutlich besser im Spiel als im ersten Durchgang, vergab allerdings beste Gelegenheiten, um zu diesem Zeitpunkt zum 1:3 oder 2:3 zu kommen. Die DJK stand defensiv sehr kompakt und ließ die Gastgeber nicht aufkommen. Die letzten beiden Tore fielen in der Nachspielzeit und besaßen nur noch statistische Bedeutung. Zunächst erzielte Felix Fehrenbach das 1:3. Dann erhöhte noch Max Schneider zum 4:1-Endstand für die DJK.

DJK Donaueschingen: Schlageter – Colak, Schneider, Sarr, Schorpp, Wild (86. Buckenberger), Ganter (73. Osada, 80. Limberger), Künstler (67. Vöckt), Richter, Mößner, Hönig

FC Königsfeld: Melinat – St. Schwarzwälder (46. Brydniak), Lehmann, Goedhuis (67. Demir), Moosmann, Eschner, Fehrenbach, Hamurcu, Raab (46. Holzapfel), Sv. Schwarzwälder, Fossé (46. Rall)

Tore: 0:1 Künstler (12.), 0:2 Sarr (18.), 0:3 Sarr (33.), 0:4 Schneider (90.+2.), 1:4 Fehrenbach (90.+4)

Schiedsrichter: Dominik Schmidt (Haslach)

Zuschauer: 300

 

Trainerstimmen:

Benjamin Gallmann, DJK Donaueschingen: "Unser Sieg war verdient. Die ersten beiden Tore in den ersten 20 Minuten haben uns den Weg geebnet."

Patrick Fossé, FC Königsfeld: "Wir haben die erste Halbzeit total verschlafen und zu viele Fehler gemacht. Dann haben wir in der zweiten Halbzeit gute Chancen nicht genutzt."