Raffael Iengo

Erste kassiert unglückliche Niederlage gegen Überlingen

DJK Donaueschingen – FC Überlingen 1:2 (1:1)

Die Hausherren starteten forsch in die Partie gegen den FC Überlingen. Bereits in der 2. Min. wurde Alieu Sarr schön in Szene gesetzt. Leider wurde er wegen Abseits zurückgepfiffen. In der 5. Min. konnten die Grün-Weißen mit 1:0 in Führung gehen. Nach einem Eckball von Max Schneider scheiterten zunächst mehrere DJK-Spieler daran, das Spielgerät über die Linie zu bugsieren. Letztendlich konnte Alieu Sarr das Spielgerät über die Linie drücken. Anschließend entwickelte sich eine offene Partie. Die Gäste vom Bodensee bekamen nach einer Viertelstunde einen Foulelfmeter zugesprochen. Aaron Mößner kam einen Tick zu spät, doch in den Augen der Heimmannschaft fand der Regelverstoß klar außerhalb des Strafraums statt. Die Gäste nahmen das Geschenk dankend an. Daniel Sandhas verwandelte den fälligen Strafstoß, souverän, zum 1:1-Ausgleich in der 16. Spielminute. Die Allmendshofener brauchten etwas, um sich von diesem Rückschlag zu erholen. Jedoch konnten der FC Überlingen diese Schwächephase der DJK nicht ausnutzen. Im weiteren Spielverlauf spielte sich der Großteil des Spielgeschehens im Mittelfeld ab. Erst in der 30. Min. sahen die Zuschauer die nächste gute Abschlussmöglichkeit. Max Schneider prüfte den Gästekeeper mit einem gut getretenen Freistoß, den Ritzler, im Tor der Seehasen, jedoch ohne größere Probleme entschärfen konnte. Im Anschluss neutralisierten sich beide Teams wieder in der neutralen Zone, ohne dabei nennenswerte Chancen kreieren zu können. In der 41. Min. kombinierte sich der FC Überlingen sehenswert in den Sechzehner der Grün-Weißen. Zum Glück für die DJK'ler blieb der abschließende Abschluss zu harmlos um Schlageter in Bedrängnis zu bringen. Kurz vor der Pause tankte sich die Nummer 9 der Gäste, Marc Kuczowski, gut durch. Doch auch sein Schuss blieb ungefährlich. Somit ging es mit einem etwas schmeichelhaften Remis für die Heimmannschaft in die Pause.

Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts kamen die Grün-Weißen wieder besser in die Begegnung. Eine Hereingabe von Schneider konnte in der 49. Min. soeben noch von der Gästedefensive entschärt werden. Nur wenige Augenblicke später konnte Ohnmacht einen schönen Querpass von Schneider nicht gut genug kontrollieren, um für Gefahr zu sorgen. Beide Mannschaften konzentrierten sich, in den ersten 15 Minuten nach Wiederanpfiff, darauf die gegnerische Verteidigungsreihe über die Außenbahnen zu überspielen. In der 55. Min. hatte die Allmendshofener etwas Glück. Nach einer unglücklichen Aktion sprang der Ball an die Hand eines DJK-Spielers. Die Pfeife, von Tobias Bartschat, blieb in dieser Situation jedoch stumm. In der 58. Min. eine gute Möglichkeit für die DJK. Jedoch verpasste Ohnmacht eine Schneider-Ecke denkbar knapp mit dem Kopf. In der 61. Min. forderten die Allmendshofener einen Handelfmeter. Doch auch dieses Mal ließ der Referee weiterspielen. Nur eine Minute später wurde ein Abschluss von Andreas Romeo unhaltbar, zum 1:2 für den FC Überlingen, von einem DJK'ler ins eigene Tor abgefälscht. Die Grün-Weißen ließen sich von diesem Rückschlag nicht unterkriegen und drängen auf den schnellen Ausgleich. Jedoch erlaubte sich die DJK immer wieder unnötige Fehler im Spielaufbau, welche die Gäste mit schnellen Kontern versuchten, auszunutzen. In der 69. Min. köpfte Tim Stolz, eine gut getretenen Eckball, knapp am Gehäuse des FC Überlingen vorbei. Nur vier Zeigerumdrehungen später verfehlte Stephan Ohnmacht, ebenfalls via Kopfball, einen weitern DJK-Treffer um wenige Zentimeter. In der 79. Min. hatte Aaron fehlte Aaron Mößner das notwendige Spielglück, als er eine Freistoßflanke nicht gut genug kontrollieren konnte. Mit zunehmender Spieldauer löste die Heimmannschaft die Defensive sukzessive auf. So kamen die Gäste zu gefährlichen Kontermöglichkeiten, die jedoch zumeist zu ungenau zu Ende gespielt wurden. Die DJK blieb am Drücker und konnte in der 86. Min. eine weitere sehr gute Chance für sich verzeichnen. Leider konnte der starke Gästekeeper einen präzisen Abschluss, vom eingewechselten Colak, in allerhöchster Not entschärfen. So blieb es am Ende beim etwas glücklichen Erfolg für den FC Überligen.

DJK Donaueschingen: Schlageter – Ganter (ab 81. Colak), Hönig, Mößner, Maximilian Richter (ab 86.Moritz Richter), Künstler (ab 69. Öztürk), Stolz, Schorpp, Sarr, Schneider, Ohnmacht (ab 81. Vöckt)

FC Überlingen: Ritzler – Gerlach, Förtsch, D. Sandhas, Kuczkowski, P. Sandhas, Romeo, Müller (ab 60. Hebele), Dietrich, Hasanmetaj (ab 67. Walser), Kohli

Tore: 1:0 Alieu Sarr (5.), 1:1 Daniel Sandhas (16. FE), 1:2 Romeo (62.)

Schiedsrichter: Tobias Bartschat (Müllheim)

Zuschauer: 200