Thomas Wild

DJK Donaueschingen  FC Waldkirch 2:0 (0:0)

Endlich der erste Dreier für die DJK in der Verbandsliga

In einem erneut hoch spannenden Verbandsligaspiel vor 300 Zuschauern im TiTEC®-SPORTPARK, konnte der Aufsteiger den ersten Dreier feiern. Nach dem ersten Abtasten hatte der FC Waldkirch in der 5. Minute bereits die erste hochkarätige Torchance durch Mandzo, der eine Kopfballchance aus fünf Metern gegen den überragen haltenden Sebastian Neininger nicht zur Führung für Waldkirch verwerten konnte. Die DJK löste sich immer mehr und hatte in der 13. Minute die erste Möglichkeit durch Stephan Ohnmacht der den Ball nach einer Drehung am Fünfmeterraum nicht mehr aufs Tor brachte. Nach eine Ecke von Max Schneider versuchte es Raphael Schorpp mit einer Direktabnahme aus 20 Metern, aber der Ball ging deutlich über Latte. Der FC Waldkirch blieb immer gefährlich und hatte in der 20. Minute die nächste Chance aus acht Metern, aber Christian Limberger konnte diese gerade noch vereiteln. Das Spiel blieb für beide Seiten offen, war zum Teil auch geprägt von vielen Abspielfehlern im Spielaufbau. Und das bei beiden Teams. In der 37. Minute dann eine schöne Kombination der DJK, Raphael Schorpp steckte den Ball für Stephan Ohnmacht durch, aber der Torjäger verzog die 100 Prozentige Chance am langen Pfosten vorbei. In der 45. Strich ein Kopfball von Stephan Ohnmacht knapp über die Latte. So blieb es zur Pause beim torlosen 0:0. Der FC Waldkirch kam besser und wacher aus der Pause als die DJK und hatte in der 59. Minute die nächste gute Tormöglichkeit. Aber wiederum Sebastian Neininger vereitelte diese mit einer tollen Reaktion. In der 62. Minute tauchte auch die DJK wieder gefährlich vor dem Waldkircher Tor auf. Christian Limberger verfehlte das Tor nach einer Direktabnahme aus 20 Metern deutlich. Die DJK war jetzt wieder besser im Spiel und hatte die nächste Großchance durch Stephan Ohnmacht der aus kurzer Distanz aus spitzem Winkel die Möglichkeit zur Führung vergab. Das Spiel stand permanent auf Messers Schneide. So hatte der FC Waldkirch in der 75. Minute seine nächste Großchance aus acht Metern, aber auch diese wurde neben das Gehäuse gesetzt. In der 81. Minute dann die umjubelte 1:0 Führung für die DJK durch Sebastian Sauter. Nach einer Ecke von Bene Ganter, verlängerte Stephan Ohnmacht und Sebastian Sauter drückte mit den Ball aus kurzer Distanz über die Linie. Der FC Waldkirch zeigte sich nicht geschockt und hatte in der 85. Minute ihre Chance zum Ausgleich. Ein Kopfball aus fünf Metern wurde abermals vom überragend haltenden Sebastian Neininger entschärft. In der 86. Minute die nächste Großchance für den FC Waldkirch nach guter Kombination, aber auch diese wurde aus bester Distanz vergeben. Besser machte es dann in der Schlussphase der Aufsteiger. Raphael Schorpp schloss eine tolle Einzelaktion in der 89. Minute überlegt zum erlösenden 2:0 für die DJK ab. Damit war die Entscheidung gefallen und der erste Dreier in der Verbandsliga eingefahren.

Tore: 1:0 Sauter (80.), 2:0 Schorpp (89.)

 

Schiedsrichter: Mario Barisic (Sigmaringen)

 

Zuschauer: 300

DJK Donaueschingen: Neininger, Erndle, Tritschler, Sarr, Limberger, Wild (ab 74. Ganter), Sauter, Schorpp (ab 90. Kleinhans), Reich (ab 66. Hölzenbein), Schneider (ab 73. Künstler), Ohnmacht

 

Trainerstimmen:

Tim Heine: Mit einer tollen Kulisse und Unterstützung waren wir jetzt einfach dran einen Dreier zu holen. Es gab natürlich Chancen auf beiden Seiten und es war zu sehen, dass der, der in Führung geht hier als Sieger vom Platz geht.

Jan Ernst: Die Atmosphäre, Stimmung und Unterstützung des Heimteams ist hier toll. Ich bin sehr enttäuscht hier mit leeren Händen abzureisen. Wir habe es selbst versäumt das 0:1 zu machen. Die Niederlage wäre vermeidbar gewesen und ein Unentschieden wäre auch in Ordnung gegangen.

Anschrift Beisitzer

Udo Fischer

Villinger Straße 135

78166 Donaueschingen

Adresse Sportgelände

Schulweg 11

78166 Donaueschingen

  • Facebook - Black Circle
  • Twitter - Black Circle
  • YouTube - Black Circle
  • Instagram - Black Circle

Klicks seit 14.09.2016