Raffael Iengo

 

Zweite feiert wichtigen Sieg gegen die SG Dauchingen/Weilersbach

DJK Donaueschingen II – SG Dauchingen/Weilersbach 3:1 (1:1)

Unsere Bezirksliga-Reserve startete gut in die Partie gegen die SG Dauchingen/Weilersbach. Zu Beginn der Partie spielte sich ein Großteil des Spielgeschehnes im Mittelfeld ab. Beide Mannschaften wurden vor allem nach Standards gefährlich. Ab der 30. Min. setzten sich die Grün-Weißen in der Hälfte der Gäste fest. Dabei konnten die Allmendshofener einige gute Chancen für sich verzeichnen. In der 34. Min. wurde Bubacar Ceesay im Elfmeterraum gefoult. Doch der Referee entschied in dieser Situation auf Schwalbe. Auf der Gegenseite bekamen die Gäste in der 42. Min. einen Elfmeter zugesprochen. Tom Zepf ließ sich nicht zweimal bitten und brachte die SG Dauchingen/Weilersbach in Führung. Die DJK-II ließ sich von diesem Nackenschlag nicht unterkriegen und drängte auf den Ausgleichstreffer. Dieser sollte auch noch vor dem Pausenpfiff gelingen. Nach einem Freistoß von der linken Seite stand Maximilian Jäggle goldrichtig und konnte das 1:1 markieren. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeit. Im zweiten Spielabschnitt spielte sich der Großteil der Begegnung zwischen den Strafräumen ab. Auf beiden Seiten waren kaum Torchancen zu verzeichnen. Doch in der 77. Min. gelang der heimischen DJK ein gut vorgetragener Spielzug. Diesen konnte Hendrik Hölzenbein zur 2:1-Führung für die DJK-II im Gehäuse der SG Dauchingen/Weilersbach unterbringen. Nur eine Minute später konnte Maximilian Jäggle auf 3:1 erhöhen. Nach einem langen Ball von Christian Limberger tauchte Maximilian Jäggle frei vor dem Torhüter der Gäste auf und versenkte den Ball im Gästetor. In der 82. Min. schwächte sich unsere Bezirksliga-Reserve selbst. Robin Limberger sah nach einem Foulspiel Gelb-Rot. Anschließend verteidigten die Allmendshofener hochkonzentriert und sicherten sich damit einen sehr wichtigen Heimerfolg gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf.

Tore: 0:1 Tom Zepf (42. FE), 1:1 Maximilian Jäggle (45.), 2:1 Hendrik Hölzenbein (77.), 3:1 Maximilian Jäggle (78.) 

 

SR: Marcel Bricke

 

ZS: 120