Raffael Iengo

 

Klarer Heimerfolg gegen das Spitzenteam aus Dauchingen/Weilersbach

DJK Donaueschingen III – SG Dauchingen/Weilersbach II 3:0 (2:0)

Unsere Dritte startete hoch motiviert in die Partie gegen das Spitzenteam aus Dauchingen/Weilersbach. Es entwickelte sich eine offene Begegnung, in der zunächst die Gäste etwas mehr vom Spielgeschehen hatten. So konnte die SG Dauchingen/Weilersbach II zu Beginn des Spiels einige Standards für sich verbuchen. Doch die Grün-Weißen verteidigten sehr konsequent und konnten diese Phase unbeschadet überstehen. Auf dem kleinen Kunstrasenplatz konnten die Allmendshofener in der 8. Min. in Führung gehen. Nach einem langen Einwurf von Pablo Geibel landete das Spielgerät bei Niklas Beger. Dieser ließ sich diese Möglichkeit nicht nehmen und erzielte den vielumjubelten Treffer zum 1:0 für die Heimmannschaft. Anschließend brachte die DJK-III das Spiel unter Kontrolle und verzeichnete einige weitere gute Möglichkeiten für sich. So konnte Linus Maier in der 41. Min. verdientermaßen auf 2:0 erhöhen. Mit einem satten Schuss konnte er den Keeper des SG Dauchingen/Weilersbach II überwinden. Kurz vor der Pause hatten die Gäste ihre beste Phase. Doch mit etwas Glück konnten die Grün-Weißen einen Gegentreffer verhindern. So ging es mit der 2:0-Führung in die Halbzeitpause. Im zweiten Spielabschnitt blieb die DJK-III die bessere Mannschaft. Mit der souveränen 2:0-Führung im Rücken kontrollierte die Heimmannschaft die Partie. In der 79. Min. erfolgte dann die endgültige Entscheidung in dieser Begegnung. Claudio Iengo nahm Maß und erhöhte, mit einem sehenswerten Freistoßtor, auf 3:0. Im weiteren Spielverlauf blieben die Allmendshofener die aktivere Mannschaft und so konnte das Team, um das Trainergespann Früh/Limberger, einen hochverdienten Heimerfolg für sich verbuchen.

 

Tore:

1:0 Niklas Beger (8.)

2:0 Linus Maier (41.)

3:0 Claudio Iengo (79.)


Aufstellung:
Janik Schulz, Pascal Limberger, Christian Kühn, Oliver Rösch, Claudio Iengo (82. Nick Fehrenbach), Edgar Hilsendegger, Pablo Geibel, Florian Rösch (86. Andreas Rosenstiel), Linus Maier, Marius Gerold (84. Max Gaiselmann), Niklas Beger (76. Alexander Kiebitz)