Georg Wild

 

FV Lörrach-Brombach – DJK Donaueschingen 1:0 (0:0)

DJK Donaueschingen hat Pech – Unglückliche Niederlage gegen Lörrach-Brombach

Die DJK Donaueschingen hat ihr erstes Spiel in der Frühjahrsserie beim neuen Tabellenführer FV Lörrach-Brombach unglücklich mit 0:1 (0:0) verloren. Aufgrund ihrer vielen Torchancen hätten die abstiegsbedrohten Donaueschinger ganz bestimmt nicht mit leeren Händen heimfahren müssen. Lörrachs Trainer Erhan Aktas machte den Gästen nach dem Schlusspfiff auch ein großes Kompliment: "Wir haben glücklich gewonnen."
Donaueschingens Trainer Tim Heine musste im Lörracher Sportpark vor 200 Zuschauern lediglich auf den verletzten Mike Tritschler verzichten. Kurios war, dass mit Marin Wilke (Merzhausen) der gleiche Schiedsrichter wie im Hinspiel die Leitung übernahm.
Die ersten Minuten verliefen ausgeglichen, bevor der Außenseiter aus Donaueschingen die Akzente auf dem Kunstrasen setzte. Gut und gerne hätte der Aufsteiger zur Pause mit einem oder zwei Toren führen können, während die Gastgeber in den ersten 45 Minuten keine nennenswerte Möglichkeiten besaßen.
In der elften Minute wurde Donaueschingens Torjäger Stephan Ohnmacht nach einer Ecke von Max Schneider in letzter Sekunde von den Lörrachern noch am Abschluss gehindert. Nach einem erneuten Eckball von Schneider strich der Torabschluss von Tobias Wild nur knapp über die Latte der Gastgeber.
Sechs Minuten vor dem Pausengang scheiterte Stephan Ohnmacht – nach Flanke von Schneider – nur knapp. Vier Zeigerumdrehungen später hatte Raphael Künstler noch die mögliche Führung der DJK auf dem Fuß. Mit einem für den FV Lörrach-Brombach schmeichelhaften 0:0 wurden die Seiten gewechselt.
Erst in der 50. Minute besaß der neue Spitzenreiter aus Lörrach seine erste klare Chance nach einem Freistoß von Wissam Hussein Kassem. Stephan Ohnmacht (70.) scheiterte nach einem Alleingang am aufmerksamen Schlussmann Dominik Lüchinger.
In der 76. Minute fiel das Tor des Tages zugunsten des FV Lörrach-Brombach: Nach einer sehenswerten Kombination erzielte Wissam Hussein Kassem das 1:0 für die Hausherren.
Doch die Donaueschinger hatten in der Schlussphase durch die eingewechselten Daniel Köpfler und Hendrik Hölzenbein weitere Chancen zu einem besseren Resultat. Es blieb beim schmeichelhaften 1:0 für den FV Lörrach-Brombach. Die Donaueschinger hätten zwar auf jeden Fall Zählbares mitnehmen müssen, doch sie können auf dieser guten Leistung aufbauen. Am Samstag geht es für sie in Auggen weiter.

DJK Donaueschingen:

Neininger, Reich (78. Köpfler), Künstler, Sarr, Sauter (78. Hölzenbein), Heitzmann (84. Ganter), Schneider, Ohnmacht, Schorpp, Wild (75. Limberger), Albicker

Tor: 1:0 Kassem (76.)

Schiedsrichter: Martin Wilke (Merzhausen)

Zuschauer: 220

Trainerstimmen:

Tim Heine (DJK Donaueschingen):

"Wir waren die bessere Mannschaft mit den besseren Chancen – und müssen zumindest einen Punkt mitnehmen."

Erhan Aktas (FV Lörrach-Brombach):

"Es war für uns ein ganz schwieriges Spiel. Donaueschingen hat eine starke Leistung gezeigt und besaß einige große Chancen. Für uns zählt heute nur der Sieg, der glücklich für uns ausfiel."

Anschrift Beisitzer

Udo Fischer

Villinger Straße 135

78166 Donaueschingen

Adresse Sportgelände

Schulweg 11

78166 Donaueschingen

  • Facebook - Black Circle
  • Twitter - Black Circle
  • YouTube - Black Circle
  • Instagram - Black Circle

Klicks seit 14.09.2016