Michael Jäckle

Rückblick der Jugendabteilung "Kooperation Städtedreieck" auf die Saison 2020/2021 nach dem Saisonabbruch durch die Verbände

Eine komplizierte Saison 20/21 wurde aufgrund der Pandemie komplett annulliert. Für die komplette Jugendabteilung natürlich sehr Schade, weil man sich sportlich nur zum Teil messen konnte. Viel schlimmer aber ist die Tatsache, dass man komplett ein Jahr in der Ausbildung der einzelnen Jahrgänge verloren hat. Nun, der Trost für die Verantwortlichen um das Team von Jugendleiter Michael Jäckle ist, dass es Allen so geht.

Der sportliche Abbruch wurde intern wie folgt analysiert.

Bei den A-Junioren in der Landesliga 2, unter der Leitung von Christian Leda und Patrick Fritschi war man auf dem sicheren Weg zum Meistertitel. Hier wurden 7 Meisterschaftsspiele absolviert mit der vollen Ausbeute von 21 Punkten. Beeindruckend sicherlich das Torverhältnis mit 61 geschossenen Toren und gerade einmal 5 Gegentoren. Hier hatte man die Verbandsliga fest eingeplant. Ein Highlight hatten die U19 Jungs aber dennoch, das war das Verbandspokalspiel gegen den Bundesligisten der U19 des SC Freiburg. Dieses Spiel konnte noch vor einer tollen Kulisse im Heimischen Sportpark ausgetragen werden und wurde knapp mit 1 zu 3 verloren. Es war ein starker Doppeljahrgang 2002/2003, von denen man bei den Aktiven profitieren wird.

Bei unsere B-Jugend in der Verbandsliga Südbaden hatte man 6 Rundenspiele bestritten. Die höchste Liga im Fußballverband ist sportlich mit Hochkarätern besetzt. Hier war die Zielsetzung „Klasse halten“ ausgegeben worden. Für die Entwicklung der Jungs war es sicherlich ein großer Schritt, denn Gegner wie Bahlinger SC, FC Radolfzell, Kehler FV oder der SC Pfullendorf haben hier sicherlich andere Ziele. Das Team um Daniel Höll hat aber Ihr Bestes herausgeholt und wurde immer nur knapp geschlagen. Hier freut man sich auf eine weitere Saison in der höchsten Liga.

Bei unserer U15, den Jahrgängen 2006/2007 unter der Leitung von Andreas Vöckt wurden 5 Spiele in der Meisterschaft absolviert. Als Ziel wurde ein Platz unter den ersten 5 anvisiert. Hier besteht immer die große Aufgabe den jüngeren Jahrgang an das große Spielfeld sowie die körperlichen Unterschieden in der Landesliga 2 heranzuführen und diese zu reduzieren. Das Ziel hätte sicherlich in der Rückrunde der Saison auch erreicht werden können. Die Kooperation hat durch Andreas Vöckt einen erfahrenen Ausbilder, der die Jungs super ausbildet. Man sieht es auch an einigen auswärtigen Spielern, die die Herausforderung des Konkurrenzkampfes bei uns in der Kooperation suchen.

Unsere D-Junioren unter der Leitung von Alexander Maier und Christopher Allaut hätten im Bezirk um den Meistertitel gespielt. Das Kopf an Kopfrennen wäre hier mit dem 08 Villingen bis auf die Zielgerade gegangen. Nach 7 Spielen waren beide Teams punktgleich an der Spitze der Bezirksliga, die höchst mögliche Liga der U13 im Bezirk Schwarzwald. Der Jahrgang 2008 ist sicherlich in den nächsten Jahren genau zu beachten und man sieht, dass qualitativ hochwertige Trainer in der Kooperation tolle Ausbildungsarbeit betreiben.

Das Resümee ist somit bis zum Abbruch sehenswert. Die Kooperation der DJK Donaueschingen, FC Bräunlingen und des FC Hüfingen zeigt, dass eine tolle und sportlich hochklassige Arbeit an den Tag gelegt wird. Dieses Erfolgsrezept geht voll auf, wobei es aber immer auch mit harte ehrenamtliche Arbeit verbunden ist. Durch Lizenztrainer und vor allem interne Weiterbildungen des Jugendausbildungskoordinators Christian Leda wird sich die Qualität der Ausbildung der Jungkicker noch steigern. In der Region Blumberg, Löffingen, Geisingen bis nach Villingen sicherlich eine Klasse für sich. Die Region und das Städtedreieck Donaueschingen, Bräunlingen und Hüfingen ist eine gute Adresse für sportlich ambitionierte Fußballer in der Region. Wir hoffen nun, dass wir bald wieder durchstarten können und diese Erfolge und unsere Ziele weiter bestätigen dürfen und können. Die Planungen für die neue Saison 2021/2022 sind in vollem Gange. Wer mehr möchte als nur Vereinssport ist herzlich beim Städtedreieck Willkommen.

Rückblick der Jugendabteilung