Christian Leda

Eine Saison für die Geschichtsbücher – U19 der SG DJK Donaueschingen ist die erfolgreichste A-Juniorenmannschaft in Deutschland

Die A-Junioren der SG DJK Donaueschingen haben auch das letzte Spiel gegen den SV Denkingen mit 4:0 gewonnen. Nach Toren von Florian Vöckt (6.), Maxi Richter (22.) und Niclas Finkbeiner (50.), war es dem im Sturm aufgebotenen Torspieler Niklas Franki vorbehalten, den Schlußpunkt unter eine fabelhafte Saison zu setzen (85.).

Damit schließen die Allmendshofer Jugendlichen eine Saison ab, die man besser nicht hätte schreiben können. 26 Siege in 26 Spielen, gleichbedeutend mit 78 Punkten, lassen eine unglaubliche Saison zu Ende gehen. Sucht man auf der Seite Fussball.de nach der erfolgreichsten A-Juniorenmannschaft in ganz Deutschland, so stehen die Grün-Weißen auch hier ganz oben.

Dementsprechend stolz zeigt sich SG-Trainer Christian Leda, der in der kommenden Saison Co-Trainer bei der 1. Mannschaft des FC 08 Villingen wird: „Was die Jungs in den Spielen abgeliefert haben, ist nicht mehr zu überbieten. Trotz teils großer Verletzungssorgen und nicht immer optimalen Trainingsleistungen, waren wir in 26 Spielen immer zu 100% präsent. Ich bin stolz darauf der Trainer dieser Jungs gewesen zu sein!“

Mit Lucio Dilger, Daniel Lacher, Lukas Maier und Michael Schmidt, waren mehrere Stammspieler über Wochen hinweg verletzt, der ehemalige SC-Junior Leonard Wenzel war praktisch die ganze Saison verletzt. Umso höher ist die Leistung des DJK-Nachwuchses einzuschätzen. Allgemein gewannen die A-Junioren unter Christian Leda in der Saison 21/22 und auch in der Saison 20/21 alle Meisterschaftsspiele: „Da sieht man, dass die Leistung der Jungs nicht hoch genug einzuschätzen ist“.

Obwohl sich die Wege der Jungs weitgehend trennen werden, bleibt diese Saison für immer in den Geschichtsbüchern bestehen.

Eine Saison für die Geschichtsbücher