Raffael Iengo

 

Souveräner 4:1-Auswartssieg gegen den SV Hölzlebruck II

SV Hölzlebruck II – DJK Donaueschingen III 1:4 (0:4)

Die DJK-III startete gut in die Auswärtsspiel beim SV Hölzlebruck II. Zunächst konzentrierten sich die Grün-Weißen auf ihre Defensivaufgaben und ließen die Heimmannschaft kaum in die Partie kommen. Die Gäste aus Allmendshofen setzten immer wieder gefährliche Nadelstiche im Offensivspiel. In der 16. Min. konnte Markus Fürderer die DJK-III, nach schöner Vorarbeit von Linus Maier, in Front bringen. Anschließend blieben die DJK'ler am Drücker. Nach einer knappen halben Stunde bekam das Gästeteam einen berechtigten Handelfmeter zugesprochen. Diesen konnte Claudio Iengo im Nachschuss zum 0:2 verwerten. Das 0:3, in der 35. Min., resultierte aus einem sensationellen Spielzug, den Marius Gerold erfolgreich abschloss. Auch der nächste Treffer war schön anzusehen. Nach gutem Zuspiel von Rafail Sappidis erhöhte Linus Maier, in der 40. Spielminute, auf 0:4. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause. Im zweiten Spielabschnitt konzentrierte sich unsere Dritte auf die Verwaltung der klaren Führung und ließ dabei kaum Möglichkeiten für die Hausherren zu. Vor allem durch eine Vielzahl an Wechseln ging den Grün-Weißen etwas der Spielfluss nach vorne verloren. Mit dem Schlusspfiff konnte der SV Hölzlebruck II noch den Ehrentreffer markieren.

Am kommenden Ostermontag empfängt unsere Dritte die Reserve des FC Bräunlingen zum Lokalderby im DJK-Sportpark.

Tore:

0:1 Markus Fürderer (16.)

0:2 Claudio Iengo (28.)

0:3 Marius Gerold (35.)

0:4 Linus Maier (40.)
1:4 Marco D'Antonio (90.)

Aufstellung:

Dominik Herzog, Claudio Iengo (ab 59. Fabrice Waldraff), Oliver Rösch, Leo Mayer, Fabio Di Napoli (ab 73. Falk Kuttler), Florian Rösch (ab 77. Alexander Kiebitz), Rafail Sappidis, Linus Maier, Niklas Beger, Markus Fürderer (ab 66. Nick Fehrenbach), Marius Gerold