Thomas Wild

Die DJK wie gelähmt nach frühem Rückstand

DJK Donaueschingen​ – FC 08 Villingen U21 2:4 (0:2)

Mit Spannung erwarteten die Zuschauer das erste Heimspiel in der Verbandsliga nach der langen Pandemiezeit. Die U21 des FC 08 Villingen begann bei strömendem Regen forsch und erzielte bereits in der 2. Minute die 0:1 Führung durch Batuhan Bak nach toller Vorarbeit durch Gabriel Cristilli. Die DJK zeigte sich vom frühen Rückstand sichtlich geschockt und kam in der ersten Spielhälfte nicht mehr in die Zweikämpfe, und auch nicht in einen eigenen ordentlichen Spielaufbau. Bereits in der 19. Min. wurde ein weiteres Tor des FC 08 nicht anerkannt wegen Abseits. In der 24. Minute dann bereits das 0:2 per Kopfball durch den völlig freistehenden Fabio Chiurazzi. Der FC 08 bestimmte weiter das Spiel und ließ Ball und die DJK laufen. In der 32. Min. klärte Torhüter Pascal Weisgerber einen Schuss aus 18 Metern gut. Mit dem 0:2 wurden die Seiten gewechselt. Die erste Chance nach der Pause hatte wieder der FC 08. Diese wurde aber von Pascal Weisgerber vereitelt. In der 53. Min. dann bereits das 0:3 für den FC 08. Nach einem Eckball vollendete Fabio Liserra völlig unbedrängt. Das Spiel schien nun entschieden, da die DJK bis dato keine nennenswerte Torgelegenheit hatte. In der 59. Min. dann die erste und auch gleich eine klare Tormöglichkeit für die DJK. Nach einem Eckball durch Max Schneider köpfte Alieu Sarr, aus sieben Metern, völlig freistehend am Tor vorbei. Aber diese vergebene Möglichkeit gab der DJK Auftrieb. Sofort übernahm die DJK mit viel Einsatz das Kommando. Alieu Sarr tankte sich mit toller Einzelleistung aus dem Mittelfeld durch und bediente Max Schneider mustergültig. Dieser verkürzte in der 60. Min. auf 1:3. Die DJK war jetzt im Spiel und spürte ihre Möglichkeit noch einmal heranzukommen. Jetzt wurden die Zweikämpfe angenommen, wodurch der FC 08 sein gefälliges Spiel nicht mehr aufziehen konnte und unter Druck kam. Bereits in der 62. Min. hatte Alex Schuler die Einhundert-Prozent-Chance auf 2:3 zu verkürzen. Aber er schoss den Ball völlig freistehend aus zehn Metern über das Tor. Die DJK blieb jetzt am Drücker und war jetzt mit einer unglaublichen Moral wieder im Spiel. In der 70. Min. dann auch das verdiente 2:3. Nach einem Eckball von Max Schneider erzielte Ahmet Colak den Anschlusstreffer. Die DJK warf jetzt noch einmal alles nach vorne um den Ausgleich zu erzielen. In der Nachspielzeit erzielte der FC 08, dann gegen die weit aufgerückte DJK das 2:4. Über das gesamte Spiel gesehen ein verdienter Sieg für die U21 des FC 08 Villingen, auf Grund der dominanten 1. Halbzeit.

Tore: 0:1 Bak (2.), 0:2 Chiurazzi (24.), 0:3 Liserra (55.), 1:3 Schneider (60.), 2:3 Colak (70.), 2:4 Mohr (90 + 5.)

SR: Marvin Maier aus Windschläg

 

ZS: 300

Kader DJK Donaueschingen: Weisgerber, Colac, Schwer, Sauter, Limberger (ab 46. Hoheisel), Sarr, Mössner (ab 66. Müller F.), Schuler (ab 65. Hölzenbein), Wild (ab 85. King), Albicker, Schneider