Raffael Iengo

Dritte bejubelt deutlichen Heimerfolg gegen den FC Hochemmingen II

DJK Donaueschingen III – FC Hochemmingen II 5:1 (3:1)

Voller Vorfreude ginge die DJK III in das erste Pflichtspiel vor eigenem Publikum seit vielen Monaten. Der Gegner aus Hochemmingen konzentrierte sich von Beginn an auf die Defensive und versuchte die Grün-Weißen mit langen Bällen in Bedrängnis zu bringen. Dies wurde jedoch von der gut stehenden DJK-Abwehr verhindert. Die Heimmannschaft hingegen zeigte ein gepflegtes Passspiel und kam zu einigen Abschlussmöglichkeiten. Jedoch fehlte zu Beginn der Partie noch die Genauigkeit beim letzten Zuspiel. So musste man bis in die 36. Min. warten, bis Linus Maier die DJK III nach einem schönen Spielzug in Führung bringen konnte. Anschließend war der Konten bei der Heimmannschaft geplatzt. Bereits in der 41. Min. konnte Niklas Beger auf 2:0 erhöhen. Noch vor dem Pausenpfiff erzielte Oliver Rösch, nach einem gut getretenen Freistoß von Raffael Iengo, das 3:0. Jedoch konnte der FC Hochemmingen II noch mit der letzten Situation im ersten Spielabschnitt auf 3:1 verkürzen. Simon Seyerle wurde vom Anstoßpunkt angespielt und schoss direkt auf das Tor, zum Erstaunen aller Anwesenden flog der Ball ins Netz. Somit ging es mit einer 3:1-Führung für die DJK III in die Pause. Nach Anpfiff der zweiten Halbzeit drückten die Grün-Weißen auf die Entscheidung. Dabei wurden einige Chancen nicht genutzt. Doch in der 62. Min. konnte Maximilian Jäggle das erlösende 4:1 erzielen. Den Schlusspunkt in dieser Begegnung setzte Fabrice Waldraff. In der 88. Spielminute verwertete er einen gut vorgetragenen Konter zum 5:1-Endstand. 

Damit feiert die DJK III den zweiten Saisonsieg im zweiten Spiel. Wobei das Ergebnis bei einer besseren Chancenverwertung sogar höher hätte ausfallen können.

Tore:

1:0 Linus Maier (36.)

2:0 Niklas Beger (41.)

3:0 Oliver Rösch (45.)

3:1 Simon Seyerle (46.)

4:1 Maximilian Jäggle (62.)

5:1 Fabrice Waldraff (88.)

Aufstellung:

Marvin Giammarino, Leo Mayer, Claudio Iengo (63. Edgar Hilsendegger), Oliver Rösch, Florian Rösch, Niklas Naunapper, Robin Limberger (46. Maximilian Jäggle), Linus Maier (79. Fabio Di Napoli), Niklas Beger, Raffael Iengo, Tim Kiefer (46. Fabrice Waldraff)