Thomas Wild

Ein Eigentor und zwei Elfmeter entscheiden die Partie

SC Durbachtal – DJK Donaueschingen 3:0 (3:0)

Mit einem um 6 Stammspieler geschwächten Kader musste die DJK beim SC Durbachtal antreten. Bereits in der 4. Min. musste Pascal Weisgerber einen Freistoß aus 20 Metern aus dem Winkel holen. Zwei Minuten später lag der Ball im DJK Gehäuse zur 1:0 Führung. Nach einer harmlosen Flanke lenkte DJK-Keeper Pascal Weisgerber den Ball auf die Brust von Ahmet Colac, von deren Brust der Ball in der 6. Min. ins Tor trudelte. Bereits in der 8. Min. gab die DJK eine Antwort. Andi Albicker zog aus zwanzig Metern ab. Der Ball prallte vom Pfosten ins Spielfeld zurück. In der 14. Min. strich ein Kopfball von Alieu Sarr knapp über die Latte. In der 23. Min. behinderten sich Kevin Hoheisel und Andi Albicker gegenseitig, so wurde eine weitere gute Möglichkeit vertan. In der 35. Min. pfiff der Unparteiische nach Foulspiel im Strafraum der DJK Elfmeter. Michael Kühne ließ sich die Chance zur 2:0 Führung nicht entgehen. In der 41. Min. pfiff der Schiedsrichter dann für alle anwesenden Zuschauer auf dem Platz völlig unberechtigt erneut einen Foulelfmeter. Michael Kühne verwandelte diesen sicher zum 3:0. Das war auch der Halbzeitstand. Diese 3:0 Führung war bei 32 Grad auf dem Platz bereits die Vorentscheidung, zumal der SC Durbachtal in der ersten Hälfte die aggressivere Mannschaft war und die DJK den letzten Willen vermissen ließ. Die zweite Hälfte begann dann in der 46. Min. mit einer Großchance für den SC Durbachtal, die vergeben wurde. In der 56. Min. und in der 78. Min. vergab der SC Durbachtal weitere gute Kontermöglichkeiten. Die DJK vergab in der Schlussphase ebenfalls noch drei gute Möglichkeiten. So blieb es beim verdienten Sieg für den FC Durbachtal.

Tore: 1:0 Eigentor (6. Colac), 2:0 Kühne (35. Foulelfmeter), 3:0 Kühne (41. Foulelfmeter)

SR: Johannes Bacher

 

ZS: 100

Kader DJK Donaueschingen: Weisgerber, Colac (ab 88. Alassani), Schwer, Wild, Müller, Hoheisel (ab 71. Buckenberger), Sarr, Mössner (ab 76. Todorovic) Schuler, Reich, Albicker