Quelle: Badische Zeitung, Ausgabe vom 18.10.2021

Trotz guter Leistung keine Punkte in Denzlingen

FC Denzlingen ​– DJK Donaueschingen 5:3 (0:1)

Die Elf des Fußball-Verbandsligisten DJK Donaueschingen bot in Denzlingen eine engagierte Leistung und ging sogar mit einer 1:0-Führung in die Pause, musste sich dem Tabellenführer aber nach einem turbulenten Spiel und dreimaliger Führung mit 3:5-Toren geschlagen geben und ist mit aktuell sieben Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz der Landesliga näher als dem Klassenerhalt. Während der nächsten Trainingseinheit will der Denzlinger Trainer Milorad Pilipovic mit seinen Spielern gründlich analysieren, was beim 5:3 (0:1)-Heimsieg am Samstag gegen die DJK Donaueschingen aus seiner Sicht nicht gut war: „Wir haben in den beiden Heimspielen gegen die letztplatzierten Mannschaften vier Gegentore bekommen. Das ist zu viel, denn es ist fraglich, ob wir gegen stärkere Mannschaften in der Lage wären, wieder fünf Tore zu erzielen.“ Vor allem mit der Leistung seiner Mannschaft in der ersten Halbzeit gegen starke Donaueschinger war Pilipovic unzufrieden. Schon nach 35 Minuten wechselte er Mohamed Nour el Hak Oueslati, Dominik Frassica und Karl-Luis Dees für Erdem Bayram, Justin Klages und Frano Buhovac aus, später kam auch noch Jonas Preußler auf den Platz. Vier der fünf Denzlinger Tore erzielten diese Einwechselspieler.

DJK Donaueschingen: Karcher, Schwer, Schneider, Schuler (80. Richter), Albicker, Reich, Künstler (74. Ganter), Hoheisel, Mößner, Sauter, Sarr

Tore: 0:1 Sarr (20.), 1:1 Bayram (52.), 1:2 Hoheisel (54.), 2:2 Buhovac (57.), 2:3 Schneider (60.), 3:3 Reinhardt (74.), 4:3 Buhovac (81.), 5:3 Preußler (89.)

 

SR: Mera-Linz (Schopfheim)

 

ZS: 150