Georg Wild

VfB Bösingen – DJK Donaueschingen 1:1 (0:1)

DJK vergibt klare Torchancen – 1:1 beim Landesligisten Bösingen

Im letzten Testspiel vor dem Start in die Saison 2019/20 kam die DJK Donaueschingen beim VfB Bösingen nicht über ein 1:1 hinaus. Auf dem großen Rasenplatz des württembergischen Landesligisten, der in der Vorsaison den 6. Schlussrang belegte, spielte der Verbandsliga-Aufsteiger im ersten Durchgang klare Chancen heraus. So scheiterte Hendrik Hölzenbein nach einer Viertelstunde mit seinem platzierten Schuss am Bösinger Torwart, nach Zuspiel von Stephan Ohnmacht setzte Raphael Künstler den Ball über den Querbalken (33.), Daniel Köpfler vergab freistehend die nächste Gelegenheit (36.), ehe Andreas Albicker wenig später einen präzisen Pass von Christoph Erndle zur hochverdienten Pausenführung nutzte (38.). Schon kurz nach dem Seitenwechsel hatte der von Benedikt Ganter freigespielte Ohnmacht aus kurzer Distanz das 0:2 auf dem Fuß (54.). Wie aus heiterem Himmel kamen die Platzherren drei Minuten später durch einen aus DJK-Sicht völlig unnötigen Foulelfmeter zum Ausgleich. In der Folgezeit verflachte die Partie, so dass es bei dem Remis blieb. „Bis zu dem Bösinger Ausgleich müssen wir eigentlich klar führen. Auch bedingt durch verschiedene Wechsel war danach in unserem Spiel ein Bruch festzustellen“, zeigte sich DJK-Trainer Tim Heine mit den ersten 60 Minuten durchaus zufrieden und registrierte insgesamt „eine deutliche Tendenz nach oben“.

Anschrift Beisitzer

Udo Fischer

Villinger Straße 135

78166 Donaueschingen

Adresse Sportgelände

Schulweg 11

78166 Donaueschingen

  • Facebook - Black Circle
  • Twitter - Black Circle
  • YouTube - Black Circle
  • Instagram - Black Circle

Klicks seit 14.09.2016