Thomas Wild

DJK Donaueschingen – FC Teningen 5:5 (2:1)

Die DJK versäumt den zweiten Heimsieg und ist am Ende über den Punktgewinn glücklich

In einer an Dramatik nicht zu überbietenden Verbandsligapartie versäumt es die DJK vor allem in der ersten Hälfte das Spiel klar für sich zu entscheiden und muss froh sein in einer turbulenten 2. Hälfte in der 3. Min. der Nachspielzeit noch den Ausgleich zu schaffen. Vom Start weg war den DJK-Spielern anzusehen, dass sie diese drei Punkte zu Hause behalten wollen. Der FC Teningen versuchte zwar über den in der Anfangsphase agilen Bub immer wieder zu kontern, kam aber kaum gefährlich vor das DJK-Tor. In der 22. Minute fiel dann die verdiente Führung der DJK nach tollem Zuspiel von Raphael Schorpp, vollendete der starke Sebastian Sauter überlegt zu hochverdienten 1:0 Führung. Bereits in der 24. Minute schloss Raphael Künstler, nach Zuspiel von Christian Limberger aus zehn Metern ab. In der 25. Minute tauchte der FC Teningen das erste Mal gefährlich vor dem DJK-Gehäuse auf. Saggiomo verfehlte den Ausgleich mit seinem Schuss aus 18 Metern nur knapp. In der 28. Min. dann der überraschende Ausgleich. Hodel erzielte mit seinem Freistoß aus 20 Metern den 1:1 Ausgleich. Bereits zwei Minuten später entschied der gut leitenden Schiedsrichter Heilig auf Freistoß für die DJK. Stephan Ohnmacht hämmerte das Spielgerät aus 20 Metern unhaltbar zur erneuten 2:1 Führung in die Ecke. In den 15 Minuten vor der Pause vergab die DJK dann mehrere 100-prozentige Chancen. Zunächst Stephan Ohnmacht in der 35. Minute und Raphael Künstler in der 39. Minute. In der 41. Minute wurde ein erneuter Angriff mit dem letzten Zuspiel vergeigt. In der 44. Minute vergab Sebsatian Sauter aus guter Position das 3:1. Der FC Teningen wechselte nach der Pause gleich auf zwei Positionen und war sofort lebendiger auf dem Platz. Aber auch die heimische DJK war sofort wieder im Spiel. In der 48. Minute parierte Sebastian Neininger einen 25-Meter Schuss des FCT. In der 51. Minute bediente Tobias Wild, Sebastian Sauter, der überlegt zur 3:1 Führung für die DJK einschoss. Stephan Ohnmacht hatte bereits zwei Minuten danach erneut die Chance auf 4:1 zu erhöhen, zögerte aber im Abschluss zu lange. In der 56. Minute zeigte Schiri Heilig nach einem Handspiel im DJK-Strafraum auf den Elfmeterpunkt. Sebastian Neininger hielt den von Saggiomo getretenen Strafstoß sicher. Die DJK begab sich trotz der 3:1 Führung in einen offenen Schlagabtausch und musste in der 65. Min. überraschend das 3:2 durch den jetzt sehr effizient auftretenden TCT hinnehmen. In der 69. Min. hatte Christoph Erndle nach Freistoß Raphael Schorpp die nächste gute Chance für die DJK mit dem Kopf. In der 78. Minute konnte der FCT nach einer Ecke durch Hodel den 3:3 Ausgleich erzielen. In der 79. Minute ging die DJK durch den eingewechselten Bene Ganter nach tollem Abschluss erneut mit 4:3 in Führung. Was sich dann in den letzten 10 Minuten im TiTEC®-SPORTPARK abspielte glich einem Drama. In der 83. Min. kam Sebastian Neininger unnötig aus denm Tor, so konnte Stübbe erneut aus 20 Metern den Ausgleich erzielen. In der 86. Minute rettete der FCT nach Querpass von Andi Albicker aus fünf Metern vor dem einschussbereiten Stephan Ohnmacht. In der 88. Minute dann das 5:4 für die DJK durch Stephan Ohnmacht, aber der Schiri entschied auf Abseits. In der 90. Min. dann der Schock für die DJK. Der FCT erzielte durch den eingewechselte Mensa das 4:5. Die DJK versuchte mit einer unglaublichen Moral noch einmal alles. Raphael Schorpp verlangte in der 91. Minute mit seinem Heber dem Schlussmann des FCT alles ab. Der eingewechselte Heiko Reich erzielte, dann in der 92. Minute den vielumjubelten, glücklichen, aber hochverdienten Ausgleich. 

     

Tore: 1:0 (22.) Sauter, 1:1 (28.) Hodel, 2:1 (30.) Ohnmacht, 3:1 (52.) Sauter, 3:2 (66.) Stübbe, 3:3 (77.) Hodel, 4:3 (79.) Ganter, 4:4 (83.) Stübbe, 4:5 (90.) Mensa, 5:5 (90+2) Reich

Schiedsrichter: Mathias Heilig (Klettgau)

 

Zuschauer: 200

DJK Donaueschingen: Neininger, Erndle, Tritschler, Sarr, Limberger (ab 90. Kleinhans), Wild (ab 78. Albicker), Sauter, Schorpp, Hölzenbein (ab 72. Reich), Künstler (ab 77. Ganter), Ohnmacht

Trainerstimmen:

Tim Heine: Wir haben es heute in der ersten Hälfte versäumt klar in Führung zu gehen. Diese Möglichkeit hatten wir auch in der zweiten Hälfte und versäumten es erneut. Nach der 3:1 Führung dürfen wir die Gegentreffer nicht so einfach bekommen. Der FCT hat mit einigen Chancen seine Offensivqualitäten gezeigt. Für die DJK sind es trotz des späten Ausgleichs zei verlorene Punkte.

 

Pascal Spöri: Dieses Spiel war für die Fans super, für die Verantwortlichen der Wahnsinn. Wir haben uns in der ersten Hälfte ganz schlecht präsentiert und konnte froh sein, dass die DJK nicht deutliche in Führung war. In der zweiten Hälfte haben wir unsere Offensivqualitäten gezeigt, waren deutlich besser auf dem Platz und haben so den Punkt verdient. 

Anschrift Beisitzer

Udo Fischer

Villinger Straße 135

78166 Donaueschingen

Adresse Sportgelände

Schulweg 11

78166 Donaueschingen

  • Facebook - Black Circle
  • Twitter - Black Circle
  • YouTube - Black Circle
  • Instagram - Black Circle

Klicks seit 14.09.2016