Raffael Iengo

 

Zweite kann auch das Auswärtsspiel in Bonndorf für sich entscheiden

TuS Bonndorf – DJK Donaueschingen II 0:1 (0:0)

Nach der tollen kämpferischen Leistung unserer Bezirksliga-Reserve gegen den Namensvetter aus Villingen wollte das Team, um Trainer Nasser Alassani, auch aus Bonndorf etwas Zählbares mitbringen. Die Gastgeber übernahmen jedoch zu Beginn das Kommando, ohne dabei jedoch gefährlich zu werden. So spielte sich ein Großteil der Partie im Mittelfeld ab. Nach etwa einer halben Stunde hatte der TuS Bonndorf viel Glück, da ein Spieler von ihnen nach einer klaren Notbremse nicht des Feldes verwiesen wurde. So ging es mit einem torlosen Remis in die Halbzeit. Im zweiten Spielabschnitt sahen die Zuschauer ein kaum verändertes Bild. Die Heimmannschaft hatte mehr von der Begegnung, konnte aber kaum Chancen kreieren. Wurde es doch einmal brenzlig, so war der sehr starke Robin Karcher, im Tor der Grün-Weißen stets zur Stelle. Er war extra für diese Partie aus Straßburg angereist, um der DJK-II in diesem wichtigen Spiel zur Verfügung zu stehen. In der 69. Min. bekamen die Gäste einen Standard aus guter Position zugesprochen. Die anschließende Flanke versorgte ein Spieler des TuS Bonndorf im eigenen Gehäuse. So gingen die Allmendshofener mit 1:0 in Führung. Diesen Vorsprung verteidigte die Mannschaft sehr clever und sicherte sich damit den dritten Sieg in Folge. 

Am kommenden Wochenende empfängt unsere Zweite den SV Rietheim im heimischen DJK-Sportpark. Sollte man auch diese Partie für sich entschieden können, würde man die englische Woche mit der Maximalausbeute von neun Punkten beenden.

Tore: 0:1 Eigentor (69.)

SR: Albert Zähner

 

ZS: 130